Springe zum Inhalt

Aufgrund seiner angeborenen geistigen Behinderung war Alfred Schardt ab seinem dreizehnten Lebensjahr in einer Pflegeanstalt untergebracht. Als Opfer der „Euthanasie“-Verbrechen wurde er zunächst sterilisiert und 1942 vermutlich mit einer Medikamentenüberdosierung in Hadamar ermordet.
Stadtarchivar Dr. Christoph Waldecker hat nun die Geschichte von Alfred Schardt erforscht und niedergeschrieben. ...weiterlesen "Gedenken an Alfred Schardt"

Fahrausweisprüfer der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) und des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) haben am vergangenen Freitag zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Geisenheim sowie der Polizeistation Rüdesheim eine gemeinsame Kontrolle in Linienbussen und an Haltestellen im Rheingau durchgeführt. ...weiterlesen "RTK: Kontrollen im öffentlichen Personennahverkehr"


Innenminister Peter Beuth:
„Erfolgreicher Sicherheitstag zum Schutz der Bürger“
Bilanz: Mehr als 2.000 Personen kontrolliert / Elf Haftbefehle vollstreckt

Wiesbaden. Mehr als 700 Polizeivollzugsbeamte waren am vergangenen Freitag anlässlich des dritten länderübergreifenden Sicherheitstages zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum hessenweit im Einsatz. In Hessen beteiligen sich alle sieben Polizeipräsidien an der Aktion. Insgesamt wurden 1.416 Fahrzeuge und 2.072 Personen kontrolliert. Die Polizei verzeichnete insgesamt 28 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, fünf Verstöße gegen das Waffengesetz und 16 Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Elf offene Haftbefehle konnten aufgrund von Kontrollmaßnahmen vollstreckt werden. ...weiterlesen "„Erfolgreicher Sicherheitstag zum Schutz der Bürger“"

Wiesbaden (ots) - Mainz-Kostheim, Hochheimer Straße, Montag, 28.09.2020, gegen 21:28 Uhr

(Fu)Ein 25-jähriger Mann und zwei 22-jährige Männer haben sich gestern Abend mit einem grauen BMW 316i, einem schwarzen Mercedes 190 E und einem schwarzen BMW 328i ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen geliefert. ...weiterlesen "Kraftfahrzeugrennen mit drei Fahrzeugen -Fahrzeuge, Mobiltelefone und Führerscheine beschlagnahmt"

In Willingen (Upland) wurde auf dem 115. Parteitag der CDU Hessen der Weilburger Bürgermeister und stellv. Vorsitzender der CDU Limburg-Weilburg Dr. Johannes Hanisch als Beisitzer im Landesvorstand gewählt.

Willingen (Upland) / Limburg-Weilburg. Am vergangenen Samstag fand unter strengen Hygiene-Richtlinien der Landesparteitag 2020 der CDU Hessen mit wichtigen Vorstandswahlen in Willingen (Upland) statt. Der Parteitag wurde in zwei nebeneinander liegenden Hallen abgehalten, nur so konnten die Abstände zwischen den Delegierten aus ganz Hessen eingehalten werden. Auch aus dem Landkreis Limburg-Weilburg waren 15 Vertreter der heimischen CDU angereist, um über die neue Führung der Landespartei mitzuentscheiden. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wurde mit über 90 Prozent im Amt des Parteivorsitzenden bestätigt. Neben dem Landesvorsitzenden wurden auch alle anderen Positionen neu vergeben. So wurde Dr. Johannes Hanisch, Bürgermeister von Weilburg und stellv. CDU-Kreisvorsitzender, als Beisitzer des neuen CDU-Landesvorstandes gewählt. Der Kreisvorstand der CDU Limburg-Weilburg hatte Hanisch im März für die Wahl des Landesvorstandes nominiert. Seine Kandidatur wurde auch von der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Hessen und der Mittelstandsunion Hessen unterstützt. Andreas Hofmeister, Kreisvorsitzender der CDU Limburg-Weilburg und Landtagsabgeordneter, gratulierte Bürgermeister Hanisch als einer der ersten: „Ich freue mich sehr für Johannes Hanisch. Er hat die Kompetenz und den nötigen Gestaltungswillen für den Landesvorstand. Wir sind froh eine starke Stimme aus unserem Kreisverband in den Landesvorstand entsenden zu können!“.

Auch Tarik Cinar, Kreisgeschäftsführer der CDU Limburg-Weilburg, zog ein positives Fazit am Ende des Parteitages: „Der Ablauf des Parteitages unter Corona-Bedingungen funktionierte reibungslos. Unter Führung des neuen Landesvorstandes können wir nun geschlossen in die wichtige Kommunalwahl im nächsten Frühjahr gehen. Das gibt uns Rückenwind!“

(C) Tarik Cinar

Kreisgeschäftsführer