Springe zum Inhalt

Dank FFH-Gewinnspiel: Boom auf Blutspende-Termine in Hessen
20-jährige Studentin ruft im Radio zur freiwilligen Blutspende auf

Dieser Wunsch ist außergewöhnlich und löst nach dem Aufruf eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft aus! Lorena Hans (20) aus Ehrenberg (Rhön) wünscht sich bei dem Gewinnspiel: „Wünsch dir was, dann kriegste das“ einen Radioaufruf zum Thema „Blutspende“ – und hessenweit gibt es im Anschluss einen Ansturm auf Blutspendedienste! ...weiterlesen "Dank FFH-Gewinnspiel: Boom auf Blutspende-Termine in Hessen"

Am vergangenen Freitag hat die Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner den offiziellen Erntebericht für 2020 vorgestellt. Wie der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch (CDU) mitteilt, sind die Erträge in Deutschland im Bundesdurchschnitt zufriedenstellender als anfangs erwartet, wenn auch leicht unterdurchschnittlich. Dabei gibt es starke regionale Schwankungen – je nach Bodengüte, Wasserversorgung und Lokalklima. ...weiterlesen "Unterstützung unserer Landwirte und Winzer in Zeiten des Klimawandels"

Wann kommt der nächste Bus? Wird er pünktlich sein oder verspätet? Solche Informationen werden in Limburg künftig auf Monitoren an den zentralen Bushaltestellen aufgestellt. Die sogenannten dynamischen Fahrgastinformationssysteme sollen das Bus- und Bahnfahren in Limburg moderner machen. 25 Anzeigen werden ab dieser Woche in Limburg aufgestellt. Die Arbeiten werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.
„Mit den Fahrgastinformationen wollen wir den Bus- und Bahnverkehr in Limburg komfortabler machen. Außerdem wird deutlich, ...weiterlesen "LM: Zeigt an, wann der Bus kommt"

Wir starten wieder – Tanz-Erlebnis für Senioren beim Deutschen Roten Kreuz Bad Camberg unter neuer Leitung am 29.09.2020 im Clubraum des Bürgerhaus „Kurhaus Bad Camberg“ um 10.30 Uhr

Unser Motto: Freude an Bewegung mit Musik, Tanzen macht Spaß, ist gesund, bringt neue Kontakte und Lebensfreude. Musik und Rhythmus wecken unsere Lebensgeister und animieren uns zum Tanzen – und das in jedem Lebensalter. Eine Vielfalt an Tanzformen wird als Gruppe in unterschiedlichen Aufstellungen (im Kreis, im Block, in der Gasse oder auch mal im Sitzen) nach internationaler Musik ohne festen Partner getanzt. Im Vordergrund steht die eigene Freude. Tanzen erleichtert und verbessert die körperliche Beweglichkeit, bringt den Kreislauf in Schwung, fördert Kondition, Konzentration sowie die koordinativen Fähigkeiten und kann so auch der Sturzprophylaxe dienen. Tanzen beschert ein unterhaltsames Gemeinschaftserlebnis. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Alle sind willkommen!
Die Teilnehmer werden gebeten sich an die bestehenden Hygieneregeln zu halten. © Bad Camberg

Alle zwei Jahre führt der ADFC einen Fahrradklima-Test durch. Hierbei handelt es sich um eine Online-Umfrage in deutschen Städten. Ziel ist es, die Kommunen fahrradfreundlich zu gestalten und die lokalen Gegebenheiten zu optimieren. Die Umfrage beginnt am 1. September und aufgerufen alle TeilnehmerInnen der Stadtradel-Teams sowie alle BürgerInnen und RadlerInnen Bad Cambergs dazu auf, sich an der Befragung zu beteiligen, denn wer könnte den Status quo in Bad Camberg besser einschätzen als die aktiven Radler. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, sollten sich mindestens 50 Personen an dieser Umfrage beteiligen https://fahrradklima-test.adfc.de/ . © Bad Camberg

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch hat in einem persönlichen Gesprächstermin mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Dr. Michael Güntner, um die Unterstützung des BMVI bei der Beseitigung des schienengleichen Bahnübergangs auf der B 42 in Rüdesheim gebeten. ...weiterlesen "Willsch kämpft für die Beseitigung des Rüdesheimer Bahnübergangs"

Bunte Luftballons steigen in den Himmel. Daran hängen Zettel mit den Aufschriften: Mehr Jugendarbeit, bessere Busanbindungen und eine ansprechende Grüngestaltung. Mit diesen Zetteln beschreiben die Bewohner der Limburger Südstadt die Wünsche für die Zukunft ihres Viertels. Möglich gemacht werden sollen sie im Rahmen des Förderprogramms "Sozialer Zusammenhalt" (vormals soziale Stadt).
Zu dem Förderprogramm des Landes Hessen gehört auch ein Austausch mit anderen Kommunen und Fördergebieten, das sogenannte Landesbewohnertreffen. Dabei besuchen engagierte Bürgerinnen und Bürger jeweils ein anderes Fördergebiet und schauen sich an, was an diesem Standort auf die Beine gestellt wurde. ...weiterlesen "Andere Kommunen kennenlernen"

Bei der Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplanes Mittelhessen strebt die Regionalversammlung die Ausweisung weiterer Gewerbegebiete an und empfiehlt dabei benachbarten Kommunen solche Flächen gemeinsam zu entwickeln.

...weiterlesen "CDU Mittelhessen empfiehlt interkommunale Gewerbegebiete"

Unfallort: Radweg an der Lahn, Gemarkung 35781 Weilburg Unfallzeit: Donnerstag,
10.09.2020, 17:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 90 Jahre alte Frau aus Weilburg von einer
Betreuungsperson in ihrem Rollstuhl auf dem Radweg von Weilburg in Richtung
Kirschhofen geschoben. Dabei wurde ein Hund mitgeführt. In Höhe der Guntersau
kam der Rollstuhl nach rechts von dem Radweg ab und rollte die Böschung in
Richtung Lahn herunter. Die Frau fiel aus dem Rollstuhl und schlug mit dem Kopf
auf einem Stein auf. Hierbei wurde sie schwer verletzt. Zur medizinischen
Versorgung wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.
Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Mögliche Zeugen werden gebeten,
sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer 06471 / 9386-0 in
Verbindung zu setzen.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden