Springe zum Inhalt

Am Donnerstag, 10. September 2020, findet der erste bundesweite Warntag nach der deutschen Wiedervereinigung statt. Hierbei werden in ganz Deutschland die Sirenen heulen, Warn-Apps werden sich melden, digitale Werbetafeln werden auf die Warnung hinweisen und die Rundfunksender werden ihr aktuelles Programm für die Probe-Warnung unterbrechen. Der Bund und die Länder haben sich im Jahr 2019 im Rahmen der Innenministerkonferenz darauf geeinigt, in Zukunft jeweils am zweiten Donnerstag im September den bundesweiten Warntag stattfinden zu lassen. Der Warntag soll dazu beitragen, dass die Bevölkerung sich mit dem Thema „Warnen in Notlagen (Unwetter, Hochwasser, Stromausfall, Terror usw.)“ auseinandersetzt. Im Wissen um eine Notlage und eine eventuelle Hilfe im Notfall sollen die Menschen in Gefahrensituationen richtig handeln.

...weiterlesen "10.09. Bundesweiter Warntag 2020: Sirenen heulen und Warn-Apps melden sich zur Probe – AN DIE TIERE DENKEN!"

(fue) Am Dienstag, den 1. September 2020, gegen 20.45 Uhr, war ein 40-Jähriger mit seinem Audi unterwegs auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Köln.

Auf Grund einer Panne stand zu diesem Zeitpunkt der Lamborghini eines 28-Jährigen am Beginn der Abfahrtsspur des Offenbacher Kreuzes zur Bundesstraße 3. Vor dem Lamborghini stand noch der Ferrari eines 32-Jährigen, der dort zur Pannenhilfe angehalten hatte.

Der Fahrer des Audi bemerkte den Lamborghini zu spät und prallte diesem ins Heck. Der Sportwagen wurde durch die Wucht des Aufpralles noch auf den Ferrari geschoben. Zudem fing der Lamborghini Feuer und brannte vollständig aus. Der insgesamt bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehrere 100.000 Euro.© Polizeipräsidium Frankfurt am Main

LIMBURG-WEILBURG. Der heimische Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagfraktion Tobias Eckert steht den Bürgerinnen und Bürgern regelmäßig telefonisch zur Verfügung. Eckert bietet am Freitag, den 18. September von 15 bis 18 Uhr seine nächste Telefonsprechstunde an. Innerhalb des genannten Zeitraums ist der SPD Politiker unter der Telefonnummer 06471/3790651 persönlich für Fragen, Anliegen und den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern erreichbar. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.  © Swen Bastian

10.000 Mund- und Nasenschutze für die Schülerinnen und Schüler

Limburg-Weilburg. Auch im Landkreis Limburg-Weilburg hat für die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien der Präsenzunterricht wieder begonnen. Zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus hatte Landrat Michael Köberle alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer schon nach der schrittweisen Öffnung im April und Mai 2020 jeweils mit drei Mund-Nasen-Bedeckungen und einer Stoffmaske versorgt. ...weiterlesen "Landrat Michael Köberle freute sich über eine Zuwendung von der Max-Stillger-Stiftung"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 2. September 2020, 12 Uhr, 19 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (7), Elz (4), Villmar (3), Weilburg (2), Mengerskirchen (1), Selters (1) und Weinbach (1). Insgesamt gab es bislang 406 bestätigte Fälle (+ 1 zum Vortag), 379 Personen sind inzwischen genesen (+ 1 zum Vortag). 164 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Acht Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. © Landkreis Limburg-Weilburg

 


Limburg - In der Jugendherberge Limburg tauschte sich die Landtagsabgeordnete Marion Schardt-Sauer (FDP) mit dem Herbergsleiter Michael Nied, dem hessischen DJH Landesvorsitzenden Timo Neumann und dem Bürgermeisterkandidat Maximilian Acht über die aktuelle Lage in Jugendherbergen in der Corona-Epidemie und Handlungsfelder der Zukunft aus. ...weiterlesen "FDP-Politiker informieren sich über die Situation der Jugendherbergen – Potentiale besser nutzen"

1. Handy geraubt, Wiesbaden, Limburg, Bahnhofsplatz, 01.09.2020,
10.15 Uhr,

(pl)In der Limburger Bahnhofshalle wurde am Dienstagvormittag eine 18-jährige Frau von einem etwa gleichaltrigen Täter beraubt. Die Geschädigte schilderte, dass der Unbekannte sie gegen 10.15 Uhr in der Bahnhofshalle angesprochen und darum gebeten habe, ihr Handy für einen Anruf nutzen zu dürfen. ...weiterlesen "Handy geraubt, Brennende Mülltonne, BMW zerkratzt…"

Renè de Groot und Stefan Müller bereichern wieder den Marktplatz

WEILBURG. Den Weilburger Wochenmarkt werden ab Mittwoch auch wieder Renè de Groot aus Bürdenbach mit seinem Obst- und Gemüsestand sowie Stefan Müller mit seinem Fischstand bereichern.
„Renè de Groot ist seit 35 Jahren Herz und Garant des Weilburger Wochenmarktes und wir freuen uns, dass er den Markt mit seiner vielfältigen Palette an Obst und Gemüse wieder vollständig macht“, sagt Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch (CDU) und dankt den Standbetreibern für ihre Treue und ihren Einsatz auch in dieser besonders herausfordernden Zeit.

Das Marktangebot umfasst neben Obst und Gemüse, auch Fisch, Käse, Feinkost, Brot und Brötchen, Kuchen sowie Zeitschriften. Der Markt auf dem Weilburger Marktplatz ist mittwochs von 8 bis 18 Uhr geöffnet, es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. © Stadt Weilburg

Der genehmigte Witz

Eine Frau liegt in der Badewanne, auf ihrer Nase eine Sonnenbrille, neben ihr ein Cocktail. Im Hintergrund erstreckt sich die Kulisse des Garda-Sees, gemalt von ihrem Mann. Diese Szene zeigt ein Cartoon der Künstlergruppe „Rheinische Humorverwaltung“, entstanden am 27. März 2020 – mitten im Corona-Lockdown. Damals war eine Reise nach Italien undenkbar. ...weiterlesen "LM: „Cartoons der Rheinischen Humorverwaltung – Der genehmigte Witz“"