Springe zum Inhalt

Mehr Lebensraum für Feldhamster und Rebhuhn

Limburg-Weilburg. Wie Landwirtschaft, Natur- und Artenschutz miteinander kooperieren können, zeigen beispielhafte Maßnahmen im „Limburger Becken“ Ob Blühwiesenstreifen oder die Schaffung von Lebensräumen für Feldhamster und Rebhuhn, ...weiterlesen "Das „Limburger Becken“ wird belebt"

1. Geparkter Audi zerkratzt, Löhnberg, Wetzlarer Straße, 11.08.2020, 16.30 Uhr bis 23.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben am Dienstag in Löhnberg einen geparkten Audi A4 zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war zwischen 16.30 Uhr und 23.00 Uhr in der Wetzlarer Straße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen. ...weiterlesen "Geparkter Audi zerkratzt, Seitenscheibe eingeschlagen,"

Limburg-Weilburg. Das Land Hessen stellt auch in diesem Jahr wieder zusätzliche Mittel für die Förderung eines behindertengerechten Umbaus von selbst genutztem Wohneigentum zur Verfügung. Dieses Kontingent soll für die Verbesserung des Wohnraumumfeldes von Seniorinnen und Senioren sowie für Menschen mit Handicap verwendet werden. ...weiterlesen "Land Hessen stellt Zuschüsse für den behindertengerechten Umbau zur Verfügung"

Anhaltende Dürre – Böden können stellenweise nicht mehr genug Wasser aufnehmen

Die Böden in Deutschland trocknen zunehmend aus. Mehrere überdurchschnittlich niederschlagsarme Sommer in Folge, wie in den Jahren 2018 und 2019, haben bereits zu erheblichen Ertragseinbußen in der Landwirtschaft geführt. Wenn es bald nicht ausgiebig und anhaltend regnet, droht eine weitere Gefahr: Ausgetrocknete Böden können wasserabweisend werden. In diesem Fall wird das Wasser von den Böden entweder gar nicht oder nur sehr langsam wieder aufgenommen. Fachleute sprechen in diesem Zusammenhang von einer „Benetzungshemmung“. Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) untersucht jetzt in einem Projekt das Ausmaß dieses Problems in Deutschland. ...weiterlesen "BGR untersucht Ausmaße der Bodentrockenheit"

Eigentlich war es vorgesehen, dass große Teile des Limburger Schlosses von der Jahresmitte an von der Dommusik genutzt werden. Das ist nicht der Fall. Es gibt Gründe für die Verzögerung – und sie haben ausnahmsweise mal nichts oder nur wenig mit der Corona-Pandemie zu tun, zumindest was das Schloss angeht. ...weiterlesen "Schloss macht sich bereit für die Dommusik"

Besuche nach vorheriger Terminabsprache und mit Maske möglich

Besuche von Bürgerinnen und Bürgern im Weilburger Rathaus sind weiterhin aufgrund der Corona-Pandemie nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Weiterhin besteht für Rathausbesucher auch die Tragepflicht von Mund-Nase-Schutzmasken. ...weiterlesen "Weilburger Rathaus noch bis 31. August 2020 nur nach Terminabsprache geöffnet"

Gemeinsame Bürgersprechstunde von MdL Marion Schardt-Sauer und FDP- Bürgermeisterkandidat Maximilian Acht in der Limburger Fußgängerzone
Limburg: Die heimische Landtagsabgeordnete Marion Schardt-Sauer und der FDP-Bürgermeisterkandidat Maximilian Acht möchten im Rahmen einer ge-mein¬samen Bürgersprechstunde mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Dazu stehen beide persönlich am Samstag, den 15. August 2020 von 10. 00 Uhr – 12.00 Uhr in der Fu߬gängerzone Rede und Antwort. „In Zeiten von Corona möchten wir gemeinsam die mittlerweile erleichterten Möglich¬kei¬ten für Gespräche und Gedankenaustausch nutzen und laden zur Bürger¬sprech¬stunde am Informationsstand ein. Dort wird selbstver¬ständ¬lich allen Hygiene¬vor-schriften entsprochen! Wir freuen uns auf den Austausch in diesem Rahmen!“ , so die beiden Limburger FDP-Politiker. © Marion Schardt-Sauer (MdL)

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 13. August 2020, 12 Uhr, 29 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (10), Weilburg (4), Löhnberg (4), Hünfelden (2), Bad Camberg (4), Dornburg (1), Mengerskirchen (1), Elz (1), Villmar (1) und Waldbrunn (1). Insgesamt gab es bislang 350 bestätigte Fälle (+ 5 zum Vortag), 314 Personen sind inzwischen genesen (+ 1 zum Vortag). 427 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Sieben Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. © Landkreis Limburg Weilburg

23. September – 5. Oktober 2020
Ausstellung „Toleranz in Comics und Graphic Novels“

„Toleranz bedeutet Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Kulturen unserer Welt, unserer Ausdrucksformen und Gestaltungsweisen unseres Menschseins in all ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt.“ – So lautet der erste Artikel der UNESCO-Erklärung. ...weiterlesen "WEILBURG Interkulturelle Woche 2020: „Zusammen leben, zusammen wachsen“"