Springe zum Inhalt

LIMBURG-WEILBURG. Der heimische Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagfraktion Tobias Eckert steht den Bürgerinnen und Bürgern auch während der Sommerferien in Hessen telefonisch zur Verfügung. Eckert, der nicht nur für seinen eigenen Wahlkreis Limburg-Weilburg II zuständig ist, sondern auch den Wahlkreis 22 rund um die Stadt Limburg betreut, bietet am Freitag, den 24. Juli von 15 bis 18 Uhr seine nächste Telefonsprechstunde an. Innerhalb des genannten Zeitraums ist der SPD Politiker unter der Telefonnummer 06471/3790651 persönlich für Fragen, Anliegen und den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern erreichbar. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. © Swen Bastian

Weiterer Meilenstein beim Abbau des Kernkraftwerks Biblis: Umweltministerium erteilt zweite Abbaugenehmigung für Block B

„Das Hessische Umweltministerium hat heute der RWE Nuclear GmbH Biblis die zweite Genehmigung zum Abbau von Anlagenteilen des Kernkraftwerkes Biblis, Block B erteilt. Der fortschreitende Abbau des Kernkraftwerks Biblis ist ein deutliches Zeichen für die Energiewende in Hessen. Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien, auf deren Ausbau wir uns konzentrieren“, erklärte Umweltstaatssekretär Oliver Conz heute in Wiesbaden. ...weiterlesen "Umweltministerium erteilt zweite Abbaugenehmigung für Block B"

Die Diezer Straße, Bundesstraße 54, steht am kommenden Sonntag, 19. Juli, dem aus Richtung Diez kommenden Verkehr nicht zur Verfügung, in Richtung Diez ist die Straße zu befahren. Die Umleitung erfolgt über die Rudolf-Schuy-Straße und die Schaumburger Straße bis zum Kreisel an der WERKStadt. ...weiterlesen "Baustelle Diezer Straße: Am Sonntag Umleitung"

Beim Einparken verschaltet, Beselich-Obertiefenbach, Hauptstraße, Dienstag, 14.07.2020, 12.45 Uhr

(si)Am Dienstagmittag kam eine 75 Jahre alte Frau in Obertiefenbach mit ihrem Mercedes in einem Maisfeld zum Stehen. Die Frau wollte gegen 12.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hauptstraße einparken, als sie sich augenscheinlich verschaltete und Gas gab. ...weiterlesen "Verschaltet – im Maisfeld gelandet"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus 

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 15. Juli 2020, 12 Uhr, fünf Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Weilburg (2), Selters (1), Dornburg (1) und Bad Camberg (1). Insgesamt gab es bislang 302 bestätigte Fälle (+- 0 zum Vortag), 290 Personen sind inzwischen genesen (+- 0 zum Vortag). 47 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Sieben Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. © Landkreis Limburg-Weilburg

302

bestätigte Fälle
gestern: 302 (+/-0)

290

genesen
 gestern: 290 (+/-0)

0

neue Fälle
 gestern: 0 (+/-0)

5

aktive Fälle
 gestern: 5 (+/-0)

7

Verstorbene
 gestern: 7 (+/-0)

1,2*

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 1,7 (-0,5)

*Ab 50 gegebenenfalls gesonderte Maßnahmen.
Stand: 15.07.2020, 12 Uhr
Detaillierte Zahlen finden Sie hier >>

v.l.n.r.: Bernd Kasteleiner, Willi Roth und Heinz Ewald

Niederbrechen. Am 31.10.1958 standen drei Scheunen in der Adolfstraße (heute Villmarerstraße) in Niederbrechen in Flammen. Eine Herausforderung an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, die tatkräftige Unterstützung aus den Reihen der Bevölkerung erhielt. Auch Jugendliche wollten helfen und waren beim Ablöschen behilflich. Aus diesem intensiven Erleben heraus erwuchs bei vielen der Wunsch, sich bei der Feuerwehr zu bewerben. Aufgrund ihres teilweise noch zu jungen Alters mussten sich einige gedulden und konnten erst 1960, bei einer Werbeaktion der Freiwilligen Feuerwehr Niederbrechen Feuerwehrmann werden.

 

Der damalige II. Kommandant Willi Königstein stellte im Gasthaus Klein (heute „Zur Post“) auch die erst in 1959 beschaffte Tragkraftspritze TS 8 vor – an diesem Abend fanden sich 16 junge Männer bereit, den freiwilligen Dienst bei der Feuerwehr Niederbrechen anzutreten.

 

Montagabends, so wie bis heute, finden in der Feuerwehr Niederbrechen die Ausbildungen statt – seinerzeit wurden teilweise vor bzw. in den Räumlichkeiten des damaligen Behelfsheims (heute Schulungsräume der Feuerwehr Niederbrechen im Gerätehaus), sowie im Saal des alten Rathauses durchgeführt, wo praktischer und theoretischer Unterricht erteilt wurde. Die Ausbilder waren Willi Königstein, Gregor Höhler und zeitweise Günter Schmitt (Adam). Aus dem gemütlichen Beisammensein nach den Ausbildungsabenden bildete sich der Stammtisch. Man traf sich in den Räumen des Gerätehauses, in der „Peif“ (Zum schwarzen Ross),  bei „Bausche“ (Deutsches Haus), „Kierek“, sowie im Gasthaus „Stadt-Limburg“ (verschiedene Pächter), seit 1992 finden die Treffen des Stammtisches bei Edita und Edin in der „Stadt Limburg“ an der B8 in Niederbrechen.

 

Während bei der Feuerwehr auch heute noch fleißig theoretisches und praktisches Wissen vermittelt und auf dem neuesten Stand gehalten wird, treffen sich nun, nach 60 Jahren leider nur noch drei Kameraden: Heinz Ewald, Bernd Kasteleiner und Willi Roth. Es werden Neuigkeiten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens diskutiert, Anekdoten aus der Vergangenheit erzählt und viel gelacht und es wird mit den Wirtsleuten mit dem Trinkspruch der Feuerwehr „Gut Schlauch“ auf eine noch lange Stammtischrunde angestoßen. © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Media-Analyse heute veröffentlicht: Hessen vertrauen FFH in unruhiger Zeit · HIT RADIO FFH baut Radio-Marktführerschaft aus

In der Corona-Krise vertrauen Hessens Radiohörer der Nr. 1! Mit über 2,6 Millionen Hörern pro Tag und 458.000 Hörern pro Stunde bleibt HIT RADIO FFH auch im 31. Jahr seines Bestehens der Radio-Marktführer in Hessen und vergrößert seinen Vorsprung auf hr3 deutlich. ...weiterlesen "HIT RADIO FFH baut Radio-Marktführerschaft aus"

Täter waren Kinder Ort: Wiesbaden, Wilhelminenstraße Zeit: 14.07.2020, 21:55 Uhr In der Wilhelminenstraße kam es zu einem Wohnungseinbruch. Bei den Tätern, die von der Polizei im Nerotal aufgegriffen wurden, handelte es sich um zwei Kinder. ...weiterlesen "WI: 11jährige Einbrecher, 1,94‰ verschreckt Passanten und beleidigt Polizeibeamte"

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat als Vorsitzender des Kreisverbandes Limburg-Weilburg des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für dessen Sammlung 2020 übernommen. ...weiterlesen "Landrat Köberle weist auf Sammlung der Kriegsgräberfürsorge hin"