Springe zum Inhalt

BKA: Philipps Universität Marburg und Bundeskriminalamt teilen mit:
Studie: Wo viele Ausländerinnen und Ausländer leben, gibt es weniger fremdenfeindliche Straftaten

Wiesbaden (ots) - Fremdenfeindliche Straftaten sind umso seltener, je mehr Ausländerinnen und Ausländer in einer Region leben. Das zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Marburg und Osnabrück sowie des Bundeskriminalamts in einer empirischen Studie. Das Team um den Sozialpsychologen Professor Dr. Ulrich Wagner berichtet in der Fachzeitschrift "Social Psychology Quarterly" über seine Ergebnisse. ...weiterlesen "BKA: Philipps Universität Marburg und Bundeskriminalamt teilen mit: Studie: Wo viele Ausländerinnen und Ausländer leben, gibt es weniger fremdenfeindliche Straftaten"

Hofheim am Taunus (ots) - Am Bahnhof Hofheim am Taunus wurde am Samstagmittag ein 36-jähriger Mann aus Hofheim von einem noch unbekannten Täter mit einem spitzen Gegenstand so schwer verletzt, dass der Hofheimer im Klinikum Höchst behandelt werden musste. ...weiterlesen "BPOL-F: Gefährliche Körperverletzung am Bahnhof Hofheim"

293

bestätigte Fälle
gestern: 293 (+/-0)

282

genesen
 gestern: 282 (+/-0)

0

neue Fälle
 gestern: 0 (+/-0)

4

aktive Fälle
 gestern: 4 (+/-0)

7

Verstorbene
 gestern: 7 (+/-0)

1,7*

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 1,7 (+/-0)

Aktuelle Informationen des Landkreises

Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

 

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Montag, 15. Juni 2020, 12 Uhr, 4 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Hadamar (2), Hünfelden (1) und Limburg (1). Insgesamt gab es bislang 293 bestätigte Fälle (+- 0 zum Vortag), 282 Personen sind inzwischen genesen (+- 0 zum Vortag). 19 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Sieben Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.

 

Limburg-Weilburg. Die enormen Fortschritte in der Medizin eröffnen uns heute eine nie dagewesene Lebenserwartung. Die Kehrseite: nach einer Behandlung bleiben häufig körperliche oder seelische Beeinträchtigungen zurück, mit denen die Betroffenen fortan leben müssen. ...weiterlesen "Jörg Sauer und DAK-Limburg unterstützen Selbsthilfe vor Ort"

Wie geht es weiter in der Corona-Krise in Brechen, im Kreis Limburg-Weilburg und in Hessen? Wie ist die Entwicklung in Kindergärten oder Schulen während der Pandemie? Was für finanzielle Auswirkungen hat Corona? Wie geht es bei der Schulfusion im Goldenen Grund weiter oder was bringt der Glasfaserausbau? Auch während der Corona-Krise arbeitet die Kommunalpolitik weiter. „Auf die neue Situation müssen sich auch die Parteien einstellen. Stammtische und Geselligkeit mit politischen Informationen sind derzeit nicht angesagt“, erklärt der Vorsitzende der FDP Brechen, Tobias Kress. Die FDP Brechen musste das erste Mal seit vielen Jahren ihren traditionellen Empfang absagen. Um dennoch in Kontakt zu kommen, möchte die FDP Brechen die digitalen Medien nutzen und lädt zum ersten Digitalen Stammtisch gemeinsam mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Marion Schardt-Sauer ein. Der digitale Stammtisch findet am 22. Juni um 19.30 Uhr über das Videotechniksystem Zoom statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung nötig. Die Zugangsdaten zum virtuellen Stammtisch erhalten Interessenten nach Anmeldung per Email unter fdp@brechen.org zugesendet. © Tobias Kress

 Um den Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen mit Vertretern der heimischen Politik direkt ins Gespräch zu kommen, bietet der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Andreas Hofmeister (CDU) eine weitere Bürgersprechstunde am Telefon an. ...weiterlesen "Hofmeister bietet Bürgersprechstunde am Telefon an                  "


Limburg (ots) - 1. Schreckschusswaffe nach Streit sichergestellt, Limburg, Neumarkt, Samstag, 13.06.2020, 02.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag haben Beamte der Limburger Polizei "Im Schlenkert" in Limburg nach einem vorangegangenen Streit eine Schreckschusswaffe sowie ein Elektroschockgerät bei einem 19 Jahre alten Mann sichergestellt. Zeugen hatten zuvor gegen 02.00 Uhr die Auseinandersetzung im Bereich des Neumarktes gemeldet. ...weiterlesen "Schreckschusswaffe nach Streit sichergestellt, wiederholter Einbruch in Verkaufsstand eines Restaurants, Leitpfosten auf Fahrbahn gelegt, Kontrolle verloren"