Springe zum Inhalt

Da der Steinfisch noch immer verschwunden ist, hatte ich ja angeboten für die Interessenten/in die Bastelanleitung zu organisieren - dank der freundlichen Unterstützung der übrigens noch immer traurigen Künstlerin gibt's hier für ALLE die Bastelanleitung. Häkeln hatte ich in der Schule, damals konnten wir Topflappen häkeln - aber das hat sich natürlich alles weiter entwickelt 😉 - Also VIEL SPASS beim Basteln !

Lm = Luftmasche
fM = feste Masche
hStb = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen
Km= Kettmasche

Körper:
28 Lm anschlagen und mit einer Km zum Ring schließen. ...weiterlesen "Häkelanleitung für den verschwundenen Steinfisch"

Vollsperrung wird am 28. April aufgehoben
Planmäßig werden die Bauarbeiten zur Beseitigung eines Böschungsrutsches an der Landesstraße 3323 (Elkerhäuser Straße/Hohe Straße) bei Villmar-Aumenau bis Ende dieses Monats abgeschlossen. Die Sperrung der L 3323 zwischen dem Ortsausgang von Aumenau in Richtung Elkerhausen bis zur Haarnadelkurve am Dernbach kann daher im Laufe des Dienstags, 28. April, wieder aufgehoben werden. ...weiterlesen "L 3323, Beseitigung eines Böschungsrutsches bei Villmar-Aumenau planmäßig abgeschlossen"

Limburg-Weilburg. Am kommenden Dienstag, 28. April 2020, beginnen die Sanierungsarbeiten auf der Lahnbrücke in Aumenau. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahme muss die Kreisstraße 469 im Brückenbereich für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Oktober 2020 andauern.
Während der Vollsperrung ist der lahnrechtsseitig gelegene Ortsteil Aumenau für den Fahrzeugverkehr nur noch über die Umleitungsstrecke Villmar – Runkel – Schadeck – Arfurt – Seelbach oder für Fahrzeuge bis maximal neun Tonnen über die lahnaufwärts gelegene Lahnbrücke bei Gräveneck zu erreichen. Beide Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustelle jedoch weiterhin passieren. © Landkreis Limburg-Weilburg

Der Landkreis Limburg-Weilburg bereitet den Neustart vor 

Limburg-Weilburg. Für die 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen, die 9. Jahrgangsstufe des Bildungsgangs Hauptschule und die 10. Jahrgangsstufe des Bildungsgangs Realschule, die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase (Q2) der gymnasialen Oberstufe und der beruflichen Gymnasien, die 12. Jahrgangsstufe der Fachoberschulen und Höheren Berufsfachschulen, die Abschlussklassen an den Fachschulen und das letzte Ausbildungsjahr an den Berufsschulen sowie den Schulen für Gesundheitsberufe beginnt am Montag, 27. April 2020, der Schulbetrieb wieder. ...weiterlesen "Landrat Michael Köberle informiert über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 21. April 2020, 12 Uhr, 48 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (13), Mengerskirchen (7), Weilmünster (5), Villmar (4), Hünfelden (4), Bad Camberg (4), Runkel (2), Hadamar (2), Löhnberg (2), Weilburg (1), Dornburg (1), Elbtal (1), Elz (1) und Selters (1). Insgesamt gab es bislang 239 bestätigte Fälle (+ 4 zum Vortag), 189 Personen sind inzwischen genesen (+ 4 zum Vortag). 229 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Zwei Personen sind am Corona-Virus verstorben. © Landkreis Limburg-Weilburg

239

bestätigte Fälle
gestern: 235 (+4)

189

genesen
 gestern: 185 (+4)

4

neue Fälle
 gestern: 2 (+2)

48

aktive Fälle
 gestern: 48 (+/-0)

2

Verstorbene
 gestern: 2 (+/-0)




Stand: 21.04.2020, 12 Uhr

Detaillierte Zahlen finden Sie hier >>

1. Einbrecher wüten in Kleingartenanlage, Villmar, In den Borngärten, Samstag, 18.04.2020, 17.00 Uhr und Montag, 20.04.2020, 13.30 Uhr

(si)Zwischen Samstag und Montag haben Einbrecher in der Kleingartenanlage "In den Borngärten" am Ortsausgang von Villmar gewütet. Bisher wurden der Polizei vier Fälle gemeldet, ...weiterlesen "Einbrecher wüten in Kleingartenanlage, Hochwertige Saugroboter aus Lkw entwendet, Unfallflucht"

© Oli Fachinger

Oli Fachinger schrieb dazu: 

"Zu Hause bleiben, sich nicht treffen können, nicht gemeinsam zu singen. Gerade nach einer intensiven Faschingszeit fiel uns das besonders schwer.
Aber wir haben uns trotzdem getroffen, virtuell eben!

Eigentlich wollten wir den Song „Oberbrechen, mein Dorf ich liebe dich!“ professionell im Tonstudio aufnehmen und gemeinsam Videos an den schönsten Fleckchen im Ort drehen. Aber das geht ja gerade nicht, also kamen wir bei unserem virtuellen Treffen auf die Idee, lasst es uns jetzt schon machen. Es soll für uns alle eine Motivation sein, die schwierigen Zeiten zu überstehen und tapfer zu Hause zu bleiben. Denn nirgends ist es schöner zu Hause zu bleiben, als in so einer tollen Heimat. Gesagt getan, so haben wir dann jeder für sich die Audio- und Videoaufnahmen gemacht. Am Ende wurde alles dann noch in vielen Stunden Arbeit zusammengesetzt und fertig war uns Video zum Faschings-Hit der Gruppe BoN „Oberbrechen, mein Dorf ich liebe dich!“. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und es ist schön zu sehen und zu hören, dass wir damit vielen Oberbrechern eine Freude machen konnten. Wir bleiben noch weitere Aktionen, wie wir vielleicht noch etwas dazu beitragen können, diese Zeit zu überstehen.
Ein besonderer Dank an dieser Stelle auch an Martin Rudloff für die tollen Luftaufnahmen. " © Oli Fachinger

Der hessische Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch informiert über die Muttertags-Sammlung des Müttergenesungswerkes. Jedes Jahr rund um den Muttertag sammelt das Müttergenesungswerk/Elly-Heuss- Knapp-Stiftung bundesweit Spenden zur Unterstützung von Müttern, Vätern und pflegenden Angehörigen. ...weiterlesen "Spendenaufruf zur Muttertags-Sammlung des Müttergenesungswerks"