Springe zum Inhalt

Nauheim. Pfarrer Christian Hundt macht sich auch und gerade in diesen besonderen Zeiten auf den Weg zur Gemeinde und möchte in Verbindung bleiben. Schon seit längerer Zeit gibt es die Möglichkeit, mit Malkreide vor den Kirchen in Nauheim, Heringen und Neesbach, seinen Gedanken und Gefühlen auch kreativ und in Farbe auf dem Bürgersteig Ausdruck zu verleihen. Für die eigenen Hausgottesdienste kann man sich im Pfarrbüro Anregungen und Impulsgedanken abholen oder per Email zusenden lassen. So fanden sich unterschiedliche Wege der seelsorgerlicher Begleitung und um in Kontakt zu bleiben.

Dazu gehört auch das abendliche "Corona-Läuten", eine Einladung zum gemeinsamen Gebet. Es geht auf eine gemeinsame Aktion der Bistümer Limburg und Mainz sowie der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zurück. Das Läuten möchte in der Zeit der Kontaktbeschränkung ein hörbares Zeichen der christlichen Gemeinschaft, des gegenseitigen Trosts und der Ermutigung in der Öffentlichkeit setzen.

Gleichzeitig erging die Einladung, in dieser Zeit auch eine Kerze ins Fenster zu stellen. Pfarrer Christian Hundt, Vikarin Julia Christensen und Kantor Harald Optiz haben nach einem ersten Videogruß von Pfarrer Hundt in der Passionszeit nun einen Osterimpuls erstellt, der die Menschen begleiten und Zuversicht geben möchte. Peter Ehrlich aus Niederbrechen hatte die Anregung zu dem ersten Videogruß gegeben, um möglichst vieler Menschen in der Region zu erreichen. Seine Idee: Nicht nur einfach einen Text online zu stellen, sondern auch das gesprochene Wort vertrauter Menschen im bewegten Bild zugänglich zu machen. Der Osterimpuls, gestaltet von Kantor Harald Opitz, Vikarin Julia Christensen zusammen mit Pfarrer Hundt, wurde aufgezeichnet in der evangelischen Kirche in Heringen. Er ist auf der neuen Webseite der evangelischen Kirchengemeinden Heringen, Nauheim und Neesbach zu sehen: https://evangelisch-hnn.ekhn.de/. Ihnen allen wünschen Pfarrer Christian Hundt und seine Mitstreiter, dass Sie mit Gottes Zuversicht vertrauensvoll durch diese Zeit kommen - und er freut sich auf ein Wiedersehen im gemeinsamen Gottesdienst. In der Galerie sehen sie aktuelle Aufnahmen aus Nauheim zusammen mit den ersten Aufnahmen der Kreidegalerie © Peter Ehrlich/FOTO-EHRLICH.de

Am Samstag, 11.04.2020, wurde um 12.18 Uhr ein 15- jähriges Mädchen, welches zuvor Suizidabsichten geäußert hatte, von Mitarbeitern des Ordnungsamtes Limburg und der Limburger Polizei im Rahmen der Suche auf einer Mauer im Obersten Stock des Limburger Omnibusbahnhofes aufgefunden. Sie drohte sich in die Tiefe stürzen zu wollen. ...weiterlesen "15- Jährige mit Suizidabsichten gerettet"

Der heimische CDU-Bundestagabgeordnete Klaus-Peter Willsch hat am 09.04. zusammen mit dem taiwanischen Botschafter Professor Jhy-Wey Shieh und einigen anderen Kollegen aus dem Deutschen Bundestag, dem Europäischen Parlament und dem Hessischen Landtag am Frankfurter Flughafen eine Lieferung von einer Million Atemschutzmasken aus Taiwan entgegengenommen. Es handelt sich dabei um ein Geschenk der taiwanischen Regierung, stellt Willsch heraus. Die Lieferung wurde dem Bundesministerium der Gesundheit übergeben und nach Thüringen verbracht. ...weiterlesen "Willsch nimmt eine Million Atemmasken aus Taiwan in Empfang – „Großartige Geste der Freundschaft!“"

In Zeiten der Krise Limburger Innenstadt stärken
Die Handelsstadt Limburg mit der vielfältigen Hotel- und Gastronomiebranche befindet sich durch die Corona-Krise in einer Situation, die in der Innenstadt tiefgreifende Folgen hinterlassen könnte. „Die Stadt Limburg hat entschieden, Gastronomie und Handel unbürokratisch zu entlasten; das ist ein gutes Signal. ...weiterlesen "FDP-Fraktion schlägt vor: Bürgerbüro in der Grabenstraße"