Springe zum Inhalt

Uneinsichtig wegen Vorsorgemaßnahmen - Sicherheitsmitarbeiter von Einkaufsmarkt angegriffen, Taunusstein, Wehen, Weiherstraße, 28.03.2020, 14.45 Uhr, (pl)Zwei bislang unbekannte Täter zeigten sich am Samstagnachmittag uneinsichtig bezüglich der eines Einkaufsmarktes in der Weiherstraße in Taunusstein-Wehen getroffenen Vorsorgemaßnahmen und griffen im weiteren Verlauf einen Sicherheitsmitarbeiter an. ...weiterlesen "Uneinsichtig wegen Vorsorgemaßnahmen – Sicherheitsmitarbeiter von Einkaufsmarkt angegriffen"

- 1. Einbrecher kamen durchs Dach, Waldbrunn, Fussingen, In der Struth, 28.03.2020 bis 30.03.2020

(ho)Mit einer außergewöhnlichen Tatbegehungsweise sind Unbekannte im Verlauf des vergangenen Wochenendes in einen Einkaufsmarkt in Fussingen eingedrungen. Die Einbrecher gelangten von der Gebäuderückseite aus auf das Dach und entfernten einige Dachziegeln. ...weiterlesen "Einbrecher kamen durchs Dach, Täter gehen leer aus,uvam."

Immer wieder sammelt sich Treibgut in und an der Lahn an, besonders an den Wehren oder den kleinen Inseln. „So viel hatten wir noch nie“, sagt Michael Menier, der als Abteilungsleiter des Limburger Bauhofs die Arbeiten des Schreitbaggers auf der kleinen Insel unterhalb des Katzenturm beobachtet. ...weiterlesen "Limburg: Schreitbagger beseitigt Unrat aus der Lahn"

Wiesbaden/Limburg (ots) - Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag versucht an den Bahnhöfen Wiesbaden-Schierstein und Arfurt im Landkreis Limburg-Weilburg einen Fahrscheinautomaten aufzubrechen. In beiden Fällen sind die Täter mit brachialer Gewalt vorgegangen, um an die Geldkassetten zu gelangen. ...weiterlesen "BPOL-F: Fahrscheinautomatenaufbrüche im Bereich Wiesbaden und Limburg"

Bis zum 03. April haben Jugendliche, Schüler und Auszubildende online die Möglichkeit, ihre Sicht auf die sich im Wandel befindliche Arbeitswelt, ihre Vorstellungen von digitalisierter Ausbildung in Betrieb und Schule und viele weitere Einstellungen in einem offenen, dialogorientierten Befragungsprozess darlegen. Das teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. ...weiterlesen "Letzte Teilnahmemöglichkeit am „Zukunftsdialog Bildung“"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Nach der Sitzung des Katastrophenschutz-Verwaltungsstabs am Montag, 30. März 2020, wird mitgeteilt, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand 12 Uhr 138 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Mengerskirchen (33), Limburg (17), Hünfelden (14), Bad Camberg (13), Dornburg (8), Weilmünster (8), Selters (8), Elz (7), Runkel (5), Beselich (5), Merenberg (4), Weilburg (4), Hadamar (3), Waldbrunn (3), Brechen (2), Elbtal (1), Löhnberg (1), Weinbach (1) und Villmar (1). Insgesamt gab es bislang 149 bestätigte Fälle, elf Personen sind inzwischen genesen. 600 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne.  © Landkreis Limburg-Weilburg

Für klare Sicht in Bad Camberg

Syna bietet Meldeportal für Störungen in der Straßenbeleuchtung an

Bad Camberg, 30. März 2020: Straßenbeleuchtung bringt klare Sichtverhältnisse im Straßenverkehr und gibt Sicherheit beim abendlichen Spaziergang. Doch was tun, wenn eine Straßenlampe ausgefallen ist? Das neue Online-Störungsportal der Syna bietet die Möglichkeit, Störungen schnell und unkompliziert zu melden. ...weiterlesen "Syna bietet Meldeportal für Störungen in der Straßenbeleuchtung an"

Ein großer Webradio-Player mit Bildergalerien der Stars, beim Radiohören Punkte sammeln & gewinnen, Songs bewerten & merken, Einstellungen auf allen Geräten synchronisieren...

HIT RADIO FFH hat seine Apps komplett renoviert. Neben dem großen redaktionellen Angebot mit aktuellen Informationen, regionalen Nachrichten und Service hat die App einen neu gestalteten Webradio-Player und Audio On Demand Funktionen bekommen. ...weiterlesen "HIT RADIO FFH startet neue Radio-App"

Nah am Menschen: Einkaufshilfen, Besuchsdienst per Telefon oder Chat

Corona-Pandemie: 1.800 ehrenamtliche Malteser im Bistum Limburg im Einsatz 

Limburg: In der Corona-Pandemie gibt es viele Herausforderungen mit ganz neuer Dimension: Bedarf an medizinischem und sanitätsdienstlichem Personal, die Betreuung und Versorgung älterer oder isolierter Menschen sowie logistische Leistungen für das Gesundheitssystem unter den verschärften Bedingungen der Kontaktsperre. ...weiterlesen "Corona-Pandemie: 1.800 ehrenamtliche Malteser im Bistum Limburg im Einsatz"