Springe zum Inhalt

Bürgermeisterin Sivlia Scheu-Menzer schreibt dazu: 

"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
aufgrund der zunehmenden Einschränkungen in der Infrastruktur zur Eindämmung der Virusverbreitung organisiert die Gemeinde Hünfelden in Zusammenarbeit mit der Generationenhilfe e.V., den ehrenamtlichen Fahrdiensten und anderen ehrenamtlichen Helfern die Aufrechterhaltung der Versorgung älterer und gesundheitsbeeinträchtigter Menschen, bei denen keine familiäre oder nachbarschaftliche Unterstützung möglich ist!
Hilfesuchende wenden sich bitte von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 – 17.00 Uhr an 06438/838-39 oder per Mail an generationen.soziales@huenfelden.de!
- Um möglicherweise dem Missbrauch der Notsituation vorzubeugen, erhalten Sie zu Ihrem Schutz von uns die Namen der Helfer*innen, die sich im Hilfeeinsatz entsprechend ausweisen können.
- Wir bitten bei der Hilfeleistung auf jeden unnötigen Kontakt zu verzichten und dringend die aktuellen Schutz- und Hygienevorschriften zu beachten, damit die Versorgung auch längerfristig gewährleistet werden kann!
- Bitte überlegen Sie auch jeweils, ob Ihre Hilfeanfrage sehr eilt, oder auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist, damit die Hilfseinsätze entsprechend der Bedürftigkeit geplant werden können.
- Nach wie vor gibt es keinen begründeten Anlass für Hamsterkäufe! Die Lebensmittelversorgung bleibt gesichert, sofern sich alle solidarisch am normalen Einkaufsbedarf orientieren. Im Hinblick auf eine angemessene Versorgungslage für alle sind unsere Helfer angewiesen, keine Einkaufsaufträge über die übliche Vorratshaltung hinaus anzunehmen!
Hilfsangebote:
Mittlerweile melden viele Menschen Ihre Bereitschaft bei uns, im Bedarfsfall ehrenamtliche Hilfe anzubieten. Dafür sind wir sehr dankbar und möglicherweise auch im Bedarfsfall auf die Solidarität vieler angewiesen.
Um Parallellstrukturen von Hilfsdiensten zu vermeiden, Sicherheitsrisiken für Hilfesuchende zu minimieren und den Überblick über die Bedarfslage zu behalten bitten wir aber neue Initiativen und Privatpersonen darum, ihre Hilfsangebote, die über die normale Nachbarschaftshilfe hinausgehen, mit uns abzusprechen und zu koordinieren.
Mit der Bitte um ein solidarisches Miteinander und der Zuversicht, dass wir die besondere Situation gemeinsam am besten bewältigen können.
Ihre

Silvia Scheu-Menzer
Bürgermeisterin"

© Gemeinde Hünfelden

- Telefon-Hotlines bis 18 Uhr besetzt
- Hintergrundinfos zur Kurzarbeit

Die Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar weitet wegen des steigenden Beratungsbedarfs ihre telefonische Erreichbarkeit aus. Die lokale Hotline für Arbeitnehmer 06431 209 100 ist ab sofort montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geschaltet und gilt für die Standorte Limburg-Wetzlar und Dillenburg gleichermaßen. ...weiterlesen "Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar weitet Servicezeiten aus #corona"

Betriebe mit nur einem Arbeitnehmer können auch Kurzarbeitergeld beantragen

Mit den am Wochenende aufgrund der Corona-Krise erlassenen Einschränkungen für Gastronomie und viele Dienstleistungsbereiche, sind aktuell viele Kleinstbetriebe wie etwa Friseure, Tattoo-Studios oder Imbisse von der Schließung Ihrer Betriebe betroffen. ...weiterlesen "Kurzarbeitergeld auch für Kleinstbetriebe #corona"

Hessen schreibt erstmals einen e-Health-Award im Gesundheitswesen aus. Hierauf weisen die Bundes- und Landtagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch, Petra Müller-Klepper und Peter Beuth die Akteure im Gesundheits- und Pflegebereich im Rheingau-Taunus hin. ...weiterlesen "Land Hessen vergibt e-Health-Award Innovative Ansätze im Rheingau-Taunus – Aufruf zur Bewerbung"

Wiesbaden (ots) - Bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ging am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, die Meldung ein, dass ein Güterzug im Bereich von Wiesbaden Ost etwas überfahren hätte. Da nicht auszuschließen war, dass ein Mensch zu Schaden gekommen ist, wurde die Strecke für den Zugverkehr gesperrt. ...weiterlesen "BPOL-F: Güterzug überrollt E-Roller und Verkehrsschild"

1. Einbrecher erbeuten Schmuck und Elektronikartikel, Beselich-Schupbach, Eckerstraße, Sonntag, 22.03.2020, 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr

(si)Am Sonntag haben Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus in der Eckerstraße in Schupbach Schmuck und Elektronikartikel erbeutet. Die Unbekannten verschafften sich, zwischen 15.30 Uhr und 22.00 Uhr, zunächst gewaltsam durch die Haustür Zutritt zu dem Gebäude und öffneten im Anschluss mit brachialer Gewalt zwei Wohnungstüren des Mehrparteienhauses. ...weiterlesen "Vandalen wüten auf Friedhof in Selters, Streit in Baumarkt eskaliert, Sauna gerät in Brand, PKW kommt von Fahrbahn ab"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Nach der Sitzung des Verwaltungs-Katastrophenschutzstabs am Montag, 23. März 2020, hat Landrat Michael Köberle mitgeteilt, dass es im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand 12 Uhr 68 Personen gibt, die bestätigt positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Sie verteilen sich auf Mengerskirchen (14), Limburg (11), Elz (8), Hünfelden (6), Dornburg (6), Merenberg (5), Runkel (4), Beselich (4), Bad Camberg (3), Hadamar (3), Weilmünster (1), Selters (1), Waldbrunn (1) und Elbtal (1). Rund 900 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. © Landkreis Limburg-Weilburg