Springe zum Inhalt

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Ereignisse um den Ausbruch des Coronavirus überschlagen sich und der Autorentreff Bad Camberg e.V. sieht es genauso wenn gesagt wird, dass die Gesundheit absoluten Vorrang hat. Mit allen Mitteln muss versucht werden diesem Virus Einhalt zu gebieten, und deshalb sagt der Verein seine für den 18. April im Clubraum 1 der Erlenbachhalle vorgesehene Dinnerlesung ab. ...weiterlesen "Autorentreff sagt Dinnerlesung ab #corona"

Limburg-Weilburg. In Abstimmung mit dem Weilburger Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch hat Landrat Michael Köberle entschieden, dass die Kreis- und Stadtbücherei in Weilburg für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Auch der Pflegestützpunkt an den beiden Standorten Limburg und Weilburg ist bis auf Weiteres für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Telefonisch oder per E-Mail ist eine Beratung weiterhin möglich, Telefon: 06431-296-375 oder 06431-296-376, E-Mail: pflegestuetzpunkt@limburg-weilburg.de. © Landkreis Limburg-Weilburg

Die Stadt Limburg ergreift weitere Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus möglichst zu verlangsamen. Betroffen davon sind Einrichtungen der Stadt, die Verwaltung sowie die Friedhöfe und die dort stattfindenden Trauerfeiern. ...weiterlesen "Limburg: Viele Einrichtungen geschlossen, Verwaltung schränkt Publikumsverkehr ein #corona"

Limburg-Weilburg. Nach der Sitzung des Krisenstabs am Montag, 16. März 2020, hat Landrat Michael Köberle mitgeteilt, dass es im Landkreis Limburg-Weilburg eine vierte Person gibt, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Dabei handelt es sich um einen nicht im Landkreis wohnhaften Mann, der sich zur stationären Behandlung im St. Vincenz-Krankenhaus in Limburg befindet. Die drei weiteren positiv getesteten Personen aus dem Landkreis sind nach wie vor in häuslicher Quarantäne. © Limburg-Weilburg

Im Deutschen Bundestag ist das Zweite THW-Änderungsgesetz verabschiedet worden. Dazu erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch:

„Tolle Nachricht für das THW und seine 80 000 ehrenamtlichen Helfer: Mit der Überarbeitung des THW-Gesetzes stärken wir das Technische Hilfswerk. Das ehrenamtliche Engagement im THW wird künftig noch attraktiver. Dafür sorgen vor allem zwei Maßnahmen, für die sich die CDU/CSU-Fraktion erfolgreich eingesetzt hat: ...weiterlesen "Willsch: Wir stärken das THW"

App informiert auch über Sofortmaßnahmen und Handlungsempfehlungen

Wiesbaden. Ob Großbrand, polizeiliche Sonderlagen, Hochwasser oder Sturm - seit November letzten Jahres können sich Bürgerinnen und Bürger über die Sicherheitsapp hessenWARN verlässlich, schnell und individuell über Gefahrenlagen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld informieren. Auch im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus informiert die kostenlose App hessenWARN sachlich und zuverlässig über Sofortmaßnahmen und grundlegende Handlungsempfehlungen der Hessischen Landesregierung sowie der nachgeordneten Behörden. Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern den Download der Smartphone-Applikation.

„Gerade in der gegenwärtigen Situation ist es sehr wichtig, dass die Bevölkerung ohne Umwege unaufgeregt und umfassend über konkrete Verhaltensweisen und Sofortmaßnahmen im Zusammenhang mit neuartigen Corona-Virus informiert wird. Vor allem ist es in Zeiten sogenannter Fake-News von zentraler Bedeutung, den Bürgerinnen und Bürgern schnelle und verlässliche Informationen bieten zu können. Daher rufe ich auch die Bürgerinnen und Bürger in Hessen auf, die App auf ihren Smartphones zu installieren und ihr persönliches Umfeld über die neuesten Meldungen zu informieren“, so Innenminister Peter Beuth.

Bereits in den vergangenen Tagen wurden Informationen der Hessischen Landesregierung sowie der Polizeibehörden zum neuartigen Corona-Virus versendet. hessenWARN wurde bis heute mehr als 220.000 Mal heruntergeladen. Die Push-Benachrichtigungen werden gleichzeitig auch über KatWarn und damit zusätzlich an rund 640.000 Personen in Hessen übermittelt. Nach wie vor können sich die Bürgerinnen und Bürger vollumfänglich über die Maßnahmen der Hessischen Landesregierung unter www.hessen.de informieren.

Anmeldung zur hessenWARN-App
Die hessenWARN-App steht kostenlos zur Verfügung für:
• iPhone im App Store
• Android Phone im Google Play Store

Weitere Informationen finden Sie unter www.hessenwarn.de. © Hessenwarn /HMdIS

An alle Mitglieder und Freunde des VVO.

Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Coronavirus wird die am 02.04.2020 geplante Jahreshauptversammlung des VVO abgesagt.
Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Wir wünschen Ihnen allen bis dahin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

© Magda Sabel