Springe zum Inhalt

Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger (links) und Kamerad Uwe Müller präsentieren den neuen Altkleider-Container des DRK-Ortsvereins Brechen

Brechen/Selters. Wie bereits kürzlich berichtet, kam es zu einem Anbieterwechsel im Bereich der Altkleidersammlungen des Ortsvereins Brechen des Deutschen Roten Kreuz im Zuständigkeitsbereich Selters und Brechen. Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger und Kamerad Uwe Müller freuten sich heute, die letzten der neuen DRK-Altkleider-Container aufstellen zu können.

Ab sofort kann die Bevölkerung wieder mit ihren Kleiderspenden die Arbeit des DRK-Ortsvereins Brechen unterstützen: Hierzu stehen 16 Altkleidercontainer in Nieder-(5) und Oberbrechen(3), Werschau (1), Haintchen (1), Niederselters (5) und Eisenbach (1). Sollten größere Mengen anfallen, kann auch eine Abholung vereinbart werden. Mehr Informationen erhalten Sie zur Arbeit des DRK-Ortsvereins Brechen unter www.DRK-Brechen.de. Der DRK-Ortsverein Brechen freut sich zudem stets über neue helfende Hände, wer also mit einem guten Vorsatz ins neue Jahr starten möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit dem Verein in Verbindung zu setzen. (Peter Ehrlich/DRK-Brechen.de)

Fachinformation zur Notfallvorsorgeplanung
in der Wasserversorgung ist online
Die vergangenen zwei Jahre haben es gezeigt: Die unbegrenzte Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist auch in Deutschland keine Selbstverständlichkeit. ...weiterlesen "Trinkwasserversorgung sichern: Auch für Klimaextreme gewappnet sein"

Geschäftsführer Peter Schermuly, Landrat Michael Köberle und der Vorsitzende des Fördervereins, Hans-Peter Schick (Vierter bis Sechster von links), mit Vertretern der Ärzteschaft sowie dem Vorstand des Fördervereins bei der Spendenübergabe im Kreiskrankenhaus in Weilburg. © Landkreis Limburg-Weilburg

Landrat Michael Köberle dankte Förderverein des Kreiskrankenhauses für Unterstützung 25.000 Euro für die Zentrale Notaufnahme

Limburg-Weilburg. Zum wiederholten Mal unterstützt der Förderverein ein wichtiges Projekt des Kreiskrankenhauses in Weilburg mit einem Betrag, der sich sehen lassen kann und damit einen wichtigen Beitrag zu einer guten Patientenversorgung darstellt. ...weiterlesen "25.000 Euro für die Zentrale Notaufnahme"

- 1. Einbrecher machen Beute, Fussigen, Tannenweg, 15.01.2020,
00.15 Uhr bis 09.15 Uhr

(ho)Eine hochwertige Uhr, Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch im Tannenweg in Fussingen erbeutet. ...weiterlesen "Einbrecher machen Beute, Reifen beschädigt, PKW-Überschlag,"

Anmeldungen für das erste Halbjahr 2020 werden entgegengenommen

Wiesbaden (ots) - Zivilcourage will gelernt sein! Deswegen bieten das Polizeipräsidium Westhessen, die Landeshauptstadt Wiesbaden und ESWE- Verkehr, in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Gewalt, Seminare für Bürgerinnen und Bürger an, in welchen Anregungen und Tipps für helfendes Verhalten - auf die Möglichkeiten jedes einzelnen abgestimmt - gegeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos und es sind noch Plätze frei! ...weiterlesen "Seminarangebot: „Zivilcourage- Ja! Aber wie?“"