Springe zum Inhalt

Werschau. Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen hatte die Mitglieder seines Ortsverbandes Brechen zur Adventsfeier ins Dorfgemeinschaftshaus nach Werschau eingeladen. Bürgermeister Frank Groos hob hervor, dass der VdK zeige, was man schaffen kann, wenn man füereinander einstehe gerade in diesen schwierigen Zeiten. Er zeigte sich froh über den starken Ortsverband Brechen des Sozialverbandes VdK und überbrachte auch die Grüße der Gemeindevertretung und übergab ein kleines Flachgeschenk. 

Nach dem Mittagessen konnten der erste Vorsitzende Klaus Kremer und die Frauenbeauftragte Angelika Hasselbächer die Ehrungen langjähriger Mitglieder vornehmen. 

Zur Ehrung für 10 jährige Mitgliedschaft standen an: Daniela Damm, Andrea Ebel-Hörle, Wolfgang Eck, Andreas Egenolf, Bernhard Geis, Margit Haberlick, Bärbel Kühn, Brigitte Preußer, Christian Stillger, Andreas Thoma, Micha Weil, Helmut Weis, Waltraut Wittmann. 

Für 25 jährige Mitgliedschaft standen an: Wolfram Diehl, Lioba Rossbach de Olmos und Brigitte Kremer

Ehrungen: Klaus Kremer (1.Vorsitzender Ortsverband Sozialverband VdK Hessen-Thüringen), Margit Haberlik, Bärbel Kühn (beide 10 Jahre), Brigitte Kremer (25 Jahre) und Wolfram Diehl (25 Jahre) , Frauenbeauftragte Angelika Hasselbächer

Anwesend und geehrt wurden: Margit Haberlick, Bärbel Kühn, Brigitte Kremer und Wolfram Diehl.

Der Dudelsackpfeiffer Marvin erfreute die Gäste mit “Greenhills of Tirol”, “When the battle is over”, “Amazing Grace”, “Dark Island” und “Highland Cathedral”. 

Der Weihnachtsmann überbrachte im weiteren Verlauf die Geschenke. Der gesellige Nachmittag war eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Mehr Informationen zu den Angeboten und der Arbeit des VdK unter: https://www.vdk.de/ov-brechen/ 

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117713/4454953

Am Samstag, 30.11.2019 gegen 14.15 Uhr wurde die Polizeiautobahnstation Mendig zu einem Unfall zwischen Pkw und Greifvogel gerufen. Die 18jährige Fahrzeugführerin aus dem Bereich Köln befuhr die A61 im Bereich Sinzig in südlicher Richtung, als es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Bussard kam. Bei dem Zusammenprall kam es zu einem Riss in der Frontstoßstange des Pkw. Die Stoßstange ging anschließend wieder in die ursprüngliche Position zurück, so dass der Vogel in der Stoßstange hinter einem Frontgrillgitter gefangen wurde. Der Vogel konnte lediglich durch Herausbrechen des Grillgitters aus seiner misslichen Lage befreit werden. Da er sich bei dem Unfall einen Flügel und ein Bein gebrochen hatte, wurde er anschließend durch die Kollegen der Autobahnstation Mendig in eine nahegelegene Tierklinik verbracht. Dem Bussard ging es den Umständen entsprechend gut. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1000 EUR

© Polizeiautobahnstation Mendig