Springe zum Inhalt

Jonas Metzner überreicht den beiden Erziehern der Station Corinna Altinkilic und Philipp Joeseter die Spende

Gießen. Der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen e. V. freut sich über 1500€. Mit Freude überbrachte der Jahrgangssprecher Jonas Metzner im Namen des Abiturjahrgangs 2019 der Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar die Spende an den Elternverein. ...weiterlesen "Hadamarer Abiturjahrgang spendet 1500€ für krebskranke Kinder"

1. Einbruch in Gaststätte, Hadamar, Brückengasse,
Mittwoch, 25.09.2019, 00.00 Uhr bis 12.00 Uhr

(si)Am Mittwoch haben sich Einbrecher in der Brückengasse in Hadamar Zutritt zu einer dortigen Gaststätte verschafft. ...weiterlesen "E/D Gaststätte, Aufbruch Opferstöcke scheitert, Mülltonnenbrand, Streit unter mehreren Schülern eskaliert,…"

Bachelor-Studenten und Auszubildende der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar wurden von der Bundesagentur für Arbeit übernommen

Über die Ausbildungs- und Studienerfolge ihrer Nachwuchskräfte durften sich jetzt die Geschäftsführer der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar Michael Beck und Thomas Groos freuen. ...weiterlesen "Nachwuchskräfte haben Erfolg"

Großer Bahnhof im alten Rathaus in Niederbrechen (von links): Mechthild Kremer, Johannes Rohletter (stellvertretender Vorsitzender Concordia Niederbrechen), Hans-Günter Kremer, Landrat Michael Köberle, Bürgermeister Frank Groos, Klaus Schneider, Marie-Luise Schneider und Concordia-Vorsitzender Klaus Stillger.

Landrat Michael Köberle übergab zwei „Urgesteinen“ der Concordia den Landesehrenbrief

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. „Wir haben es hier mit zwei Menschen zu tun, die seit vielen Jahren für die Concordia Niederbrechen ehrenamtlich tätig sind. Auf Grund ihrer jahrzehntelangen Vorstandstätigkeiten haben sich beide große Verdienste um den Verein erworben. Das war für den Vereinsvorsitzenden Gerhard Stillger Anlass genug, die beiden Herren zur Verleihung des Landesehrenbriefs vorzuschlagen. Dieser Anregung komme ich heute sehr gerne nach“, leitete Landrat Köberle seine Laudatio im alten Rathaus in Niederbrechen ein.

In der Tat haben sich Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer nach den Worten Köberles dank ihrer langen ehrenamtlichen Tätigkeiten in der vordersten Reihe des Vereins den Ehrenbrief des Landes Hessen absolut verdient. „Beide haben hier in Niederbrechen das Licht der Welt erblickt. Dies unterstreicht zum einen eine große Verbundenheit zum Geburtsort und zum anderen die Bereitschaft, sich aktiv in das Leben einzubringen und die Dorfgemeinschaft mit ehrenamtlichen Tätigkeiten zu unterstützen. Das verdient große Anerkennung“, betonte der Landrat. Klaus Schneider, der in wenigen Wochen seinen 72. Geburtstag feiern wird, ist seit 1978 – also über einen Zeitraum von mehr als vier Jahrzehnten – Kassierer der Concordia Niederbrechen. Zudem hat er seit 1983 den Vorsitz im Wirtschaftsausschuss inne. Und seit 1964 ist er natürlich auch aktiver Sänger im Männerchor des Vereins.

Hans-Günter Kremer, der seinen 72. Geburtstag vor wenigen Wochen bereits feiern durfte, war mehr als drei Jahrzehnte von 1980 bis 2014 stellvertretender Vorsitzender der Concordia und ist ebenfalls seit 1964 aktiver Sänger im Männerchor.

„Diese Zahlen belegen auf eindrucksvolle Art und Weise, was Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer in den vergangenen Jahrzehnten für die Concordia Niederbrechen geleistet haben. Es ist mir daher eine große Freude, ihnen den Landesehrenbrief überreichen zu dürfen“, schloss Landrat Michael Köberle seine Ausführungen. © Landkreis Limburg-Weilburg

BPOLD FRA: Blauer Dunst über Eschersheim - Bundespolizei lässt rund 1,1 Millionen Zigaretten in Rauch aufgehen

Etwas mehr als 1,1 Millionen Zigaretten gingen am 27. September auf Veranlassung der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main in der Müllverbrennungsanlage Eschersheim in Rauch auf. Die Ermittler am Flughafen stellten die Glimmstengel in rund 40 Ermittlungsverfahren seit September 2017 sicher. Vornehmlich osteuropäische Täter hatten versucht, diese auf Flügen über Frankfurt am Main in andere Länder der Europäischen Union einzuführen und zu veräußern. Hierzu täuschten sie in der Regel touristische Absichten vor. In allen Fällen leitete die Bundespolizei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise oder der Visumserschleichung ein, bevor die Zigaretten sichergestellt und die Täter in ihre Herkunftsländer zurückgewiesen wurden. Die nun vernichteten Zigaretten haben einen geschätzten Marktwert von rund 350.000 Euro.

©     Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

BKA: Zahl der Verfahren zu Menschenhandel und Ausbeutung angestiegen / BKA veröffentlicht Bundeslagebild Menschenhandel und Ausbeutung
2018

Wiesbaden (ots) - 386 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Menschenhandels und der Ausbeutung mit insgesamt 503 polizeilich erfassten Opfern - diese Zahlen veröffentlicht das Bundeskriminalamt
(BKA) heute mit dem Bundeslagebild "Menschenhandel und Ausbeutung 2018". Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Anstieg der Verfahrenszahlen um rund 14 Prozent (2017: 340 Verfahren) sowie einen Rückgang der Opferzahlen um rund 25 Prozent (2017: 671 Opfer). ...weiterlesen "BKA: Bundeslagebild Menschenhandel und Ausbeutung 2018"

„Einfach und schnell mit Behörden kommunizieren“

Vereinbarung zum Onlinezugangsgesetz unterzeichnet / Hessen investiert insgesamt 37 Millionen Euro in Digitalisierung der Kommunen

Wiesbaden/Kassel. „Bund, Länder und Kommunen arbeiten Hand in Hand. Nur so kann die Digitalisierung der Verwaltung erfolgreich sein“, sagten der Hessische Innenminister Peter Beuth und die Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung Prof. Kristina Sinemus heute in Kassel. ...weiterlesen "Vereinbarung zum Onlinezugangsgesetz unterzeichnet"

Erstmals ist eine in Deutschland durch Mücken übertragene Infektion und Erkrankung mit dem West-Nil-Virus (WNV) bekannt geworden: Die Person aus Sachsen war an einer Gehirnentzündung erkrankt, wurde im Klinikum St. Georg in Leipzig behandelt und ist inzwischen wieder genesen. ...weiterlesen "Erste durch Mücken übertragene West-Nil-Virus-Erkrankung beim Menschen in Deutschland"