Springe zum Inhalt

"Ich sollte mal Blut spenden..."
Schluss mit hätte/könnte/würde! Lebensretter gesucht
DRK-Blutspendedienst lädt zur Blutspende ein

"Ich sollte mal Blut spenden..." Schluss mit hätte/könnte/würde! Trotz medizinischem Fortschritt ist es bisher noch nicht gelungen alternatives künstliches Blut herzustellen. Blut ist zum Beispiel für den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen, die Abwehr von Krankheitserregern, die Blutstillung und den Wärmetransport innerhalb des Körpers zuständig. ...weiterlesen "DRK-Blutspendedienst lädt zur Blutspende ein"

Innerhalb einer Woche hat es ein Grundschüler aus Soest zum zweiten Mal geschafft, mitten in der Nacht (23. August) den Motor eines Autos zu starten und loszufahren. Nachdem er über die Autobahn in die Dortmunder Innenstadt fuhr, endete die Spritztour in einem Unfall auf der Raststätte Lichtendorf. Verletzt wurde niemand! ...weiterlesen "POL-DO: Achtjähriger unternimmt Spritztour – zum wiederholten Mal Dortmund"

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat seine neue Förderinitiative "KI-Leuchttürme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen" gestartet. Gesucht sind Projekte, die Künstliche Intelligenz nutzen, um ökologische Herausforderungen zu bewältigen und die beispielgebend sind für eine umwelt-, klima- und naturgerechte Digitalisierung. ...weiterlesen "Bundesregierung sucht KI-Leuchtturmprojekte"

„Gerade junge Menschen haben bei uns
in den hessischen Verwaltungen beste Chancen“

Serie „Zahl des Monats“: Regierungspräsidium Gießen betreut und berät
2731 Aus- und Fortzubildende – 707 entscheiden sich 2019 für einen Verwaltungsberuf

Gießen. „Wer sich in hessischen Verwaltungen ausbilden lässt, hat eine gute Basis für ein erfolgreiches Berufsleben“, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. Neben den Ausbildungsbehörden in den Kommunen und beim Land Hessen sorgt maßgeblich auch das Regierungspräsidium Gießen dafür. ...weiterlesen "2731 Aus- und Fortzubildende"

Betrunken über 20 Mal den Notruf gewählt, Wiesbaden-Erbenheim,
27.08.2019,

(He) In den Morgenstunden des gestrigen Dienstages wählte ein Wiesbadener mehrfach den Notruf von Polizei und Feuerwehr. Im weiteren Verlauf konnte die Person festgenommen und in das Gewahrsam eingeliefert werden. ...weiterlesen "WI: Betrunken über 20 Mal den Notruf gewählt"

- 1. Randalierer in Gewahrsam genommen, Runkel - Dehrn, Mittwoch, 28.08.2019, 00:05 Uhr

(te)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 00:05 Uhr, wurde ein 33-Jähriger in Runkel - Dehrn von der Polizei in Gewahrsam genommen. Weil der Mann im Garten seines Wohnhauses randaliert haben soll, riefen Nachbarn die Polizei. ...weiterlesen "Randalierer in Gewahrsam genommen, Berauschter Rollerfahrer festgenommen, Komplettrad auf Parkplatz entwendet"

Koblenz (ots) - Die Bundespolizeidirektion Koblenz bildet seit 2015 ihren Nachwuchs in den Berufsbildern "Verwaltungsfachangestellte/r - Fachrichtung Bundesverwaltung" sowie "Kauffrau/-mann für Büromanagement" selbst aus. ...weiterlesen "BPOLD-KO: Die Bundespolizei in Koblenz bildet nicht nur Polizisten aus"

Infoveranstaltung für Frauen in der Limburger Arbeitsagentur am 11. September

Das Thema "Frauen und Rente: Wie bin ich abgesichert" steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen dreistündigen Informationsveranstaltung der Limburger Arbeitsagentur und des Jobcenters Limburg-Weilburg am Mittwoch, 11. September, 9 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ), Ste-Foy-Str. 23, in Limburg. Der Vortrag richtet sich an Frauen, die erwerbstätig sind oder werden wollen. Damit Frauen im Alter keine bösen Überraschungen erleben, referiert eine Expertin der Deutschen Rentenversicherung an diesem Vormittag über Rentenansprüche, Auswirkungen der Familienpause, Teilzeitarbeit und Minijobs, Rentenansprüche bei Scheidungen sowie die Witwenrente.

Anmeldungen werden per Email unter Limburg-Wetzlar.BCA@arbeitsagentur.de entgegengenommen. Die Teilnahme ist kostenlos. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar