Springe zum Inhalt

Limburg. Die Stadt Limburg lädt zum fünften Fahrradaktionstag am Samstag, 17. August, auf den ehemaligen Posthof und den Bahnhofsplatz ein. Von 10 bis 16 Uhr gibt es Informationen und Mitmachaktionen wie Fahrradparcours und Velo-Taxis. Alle Angebote sind kostenfrei. ...weiterlesen "Fahrrad steht im Mittelpunkt"

Limburg. Der Limburger Marktplatz ist von Dienstag, 20. August, bis Montag, 26. August, komplett gesperrt. Die Sperrung wird am Dienstag um 18 Uhr eingerichtet und am Montag darauf um 13 Uhr aufgehoben. In dieser Zeit kann dort nicht geparkt werden.

Grund für die Sperrung ist eine Katastrophenschutzübung des Technischen Hilfswerkes. 36 Ortsverbände mit rund 600 Einsatzkräften und Partnerorganisationen wie Feuerwehr und Rettungsdienst sind beteiligt. Das Szenario geht von einem Meteoriteneinschlag im Raum Limburg aus, als dessen Folge weite Teile der Infrastruktur der Region beschädigt oder zerstört sind. © Stadt Limburg

Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer informierte über Neuregelungen für Feuerungsanlagen Öfen kommen auf den Prüfstand

Limburg-Weilburg. Seit Inkrafttreten der novellierten 1. BImSchV (Erste Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes – Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) gelten Übergangsregelungen für Einzelraumfeuerungsanlagen (ERFA) für feste Brennstoffe, die vor dem 22. März 2010 errichtet und in Betrieb genommen wurden. ...weiterlesen "Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer informierte über Neuregelungen für Feuerungsanlagen"

LKA-HE: Gemeinsame PM der GStA Frankfurt und des Hessischen Landeskriminalamts/Ermittlungen wegen versuchter Sprengung eines Geldautomaten in Hofheim am Taunus/Festnahme von vier Tatverdächtigen

Wiesbaden (ots) - In einem gemeinsamen Ermittlungskomplex der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Eingreifreserve - und des Hessischen Landeskriminalamts wegen der hessenweiten Sprengung von Geldautomaten haben Kräfte des Hessischen Landeskriminalamts, der Polizeipräsidien Westhessen, Frankfurt am Main und Südosthessen sowie der Hessischen Bereitschaftspolizei, am frühen Morgen des 08.08.2019 in Hofheim am Taunus vier Beschuldigte festgenommen, die des versuchten Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und des versuchten Diebstahls dringend verdächtig sind. ...weiterlesen "Ermittlungen wegen versuchter Sprengung eines Geldautomaten in Hofheim/Ts"

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10055

Gemeinschaftsübung mit den Nachbarn – Feuerwehren Werschau und Dauborn

Werschau/Dauborn. Besorgte Blicke, Anrufe beim Notruf und den ein oder anderen Autofahrer, der seine Hilfe angeboten hatte – das Bild, welches sich den vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern oder Anwohnern bot war auch wirklich besorgniserregend.

Bei der angenommenen Übungslage war eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit Anhänger nach erfolgter Arbeit auf dem Nachhauseweg, als ein PKW querte und auf der Gabel des Traktors aufgespießt wurde, wobei sich zusätzlich ein Stück Leitplanke in das Fahrzeuginnere bohrte.

Das Übungsszenario hielt zusätzlich drei Betroffene bereit, zwei davon waren eingeklemmt, eine davon war bewußtlos und mussten mittels Rettungsgerät befreit werden, während die dritte Person ansprechbar war.

Während die Werschauer Feuerwehr aus dem Bereich der Ortslage sich der Unfallstelle näherte, kam die Nachbarwehr auf der L3022 aus Dauborn hinzu.

Die Absicherung der Unfallstelle sorgte für einen sicheren Raum für die Einsatzkräfte, die sich nach kurzer Absprache aufteilten und die Sicherung der Unfallfahrzeuge, Versorgung und Betreuung der verletzten Personen sowie das Auffangen ausgelaufener Betriebsmittel und den vorbeugenden Brandschutzes übernahmen.

Hierbei wurde zusätzlich eine Wasserversorgung über den nahegelegenen Wörsbach aufgebaut. Das interessante Übungsszenario forderte den Feuerwehrkräften taktisches und besonnenes Vorgehen, gute Koordination zwischen den Wehren und eingesetzten Kräften und dem verfügbaren Rettungsmaterial ab.

Beide Wehren freuten sich über diese Möglichkeit der Nachbarschaftskooperation, die so seit langem mal wieder stattgefunden hat und sicherlich wieder intensiviert wird. Beim anschließenden Imbiss im Rahmen der Kameradschaftspflege konnten die Kameraden aus Dauborn jedoch nicht bis zu Ende bleiben, da ein Folgeeinsatz in Neesbach ihre Präsenz erforderte.

Mehr Informationen zur Arbeit der Wehren www.feuerwehr-dauborn.de und www.feuerwehr-werschau.de

© Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de