Springe zum Inhalt

Am Donnerstag, 01.August, wurde die Feuerwehr Elz um 14:49 Uhr mit ihren Tanklöschfahrzeugen zu einem brennenden Getreidefeld, das noch nicht abgeerntet war alarmiert. Die örtlichen Feuerwehren wurden mit Löschwasser bei der außerorts zwischen Obererbach und Niedererbach gelegenen Brandstelle versorgt.

Kurz nach der Rückkehr von diesem Einsatz wurde dann um 16:53 Uhr der komplette Löschzug zu einem brennenden Radlader auf dem Firmengrundstück eines Elzer Sägewerks alarmiert.
Eine schwarze Rauchsäule ließ Schlimmes befürchten. Dennoch hatten die Mitarbeiter geistesgegenwärtig reagiert und das Fahrzeug mit einem Gabelstabler von der Holzwand des Sägewerks ins Freigelände geschoben.
Den 27 Einsatzkräften gelang es schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen und schließlich abzulöschen.
Vermutlich entstand der Brand durch einen technischen Defekt im Motorbereich des Radladers. © Feuerwehr Elz / Hilmar von Schenck

Der 1. Stadtrat Michael Stanke (2. von rechts) und Ausbildungsleiterin Andrea Istel (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung Limburg (von links): Iven Herborn, Pauline Künzler, Fabien Pöpke, Isabelle Graichen. (Foto: Stadt Limburg)

Vier Neue in Limburg

Es gibt Nachwuchs in der Stadtverwaltung Limburg: Vier junge Leute haben zum ersten August eine Ausbildung begonnen, drei zu Verwaltungsfachangestellten, einer zum Forstwirt. Der 1. Stadtrat Michael Stanke begrüßte sie im Limburger Rathaus: „Herzlich willkommen und einen guten Start.“ ...weiterlesen "Vier neue Azubis in der Stadtverwaltung Limburg"

Jedes fünfte Speiseeis und jede zweite Sahneprobe beanstandet
Mangelhafte Hygiene aber keine Krankheitserreger

Hessens Eisdielen oder Eisverkaufsstellen wie Cafés werden regelmäßig von den kommunalen Ämtern oder Fachdiensten für Lebensmittelüberwachung kontrolliert. Dabei werden Eis- und Sahneproben aus dem Sortiment entnommen und ins Hessische Landeslabor zur Untersuchung geschickt. ...weiterlesen "Jedes fünfte Speiseeis und jede zweite Sahneprobe beanstandet"

Sommertour der Staatssekretärin 2019 (Tag 1): Fortschrittliche Tierhaltung und Renaturierung der Burgwaldmoore

Staatssekretärin Dr. Tappeser besucht im Rahmen ihrer Sommertour einen Biobauernhof im Landkreis Marburg-Biedenkopf und informiert sich über die erfolgreiche Moorrenaturierung im Forstamt Burgwald ...weiterlesen "Fortschrittliche Tierhaltung und Renaturierung der Burgwaldmoore"

- 1. 48 Jahre alter Mann bei Arbeitsunfall tödlich
verletzt, Runkel-Steeden, Kalkwerk, Feststellung: Mittwoch, 31.07.2019, 18.20 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag wurde auf dem Gelände des Kalkwerkes in Runkel-Steeden ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Langenhahn bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt. Mitarbeiter des Kalkwerkes hatten, gegen 18.20 Uhr, den Lkw des Mannes in einer Grube des Steinbruches bemerkt und die Rettungskräfte informiert. ...weiterlesen "48 Jahre alter Mann bei Arbeitsunfall tödlich verletzt, Mofafahrer zeigt sich in schamverletzender Weise, Flächenbrand"

Bad Camberger Wehren fangen auslaufendes Öl auf.

Die Wehren Bad Camberg und Erbach wurden am Donnerstagmorgen zum heimischen Bahnhof alarmiert. Dort stand eine Regionalbahn in Richtung Frankfurt fahruntüchtig, Hydrauliköl lief aus. Eine Weiterfahrt war nicht möglich und alle nachfolgenden Züge waren ebenfalls blockiert.
Die Feuerwehr konnte als Erstmaßnahme mit Auffangwannen aus dem Gerätewagen-Gefahrgut das Eindringen des Öls ins Schotterbett und damit auch in das Erdreich verhindern. Vorsichtshalber wurde ein Löschangriff aufgebaut. ...weiterlesen "Hydraulikschaden an einer Lokomotive führt zu Zugausfällen"

Wiesbaden (ots) - Eine zivile Streife der Polizeiautobahnstation Wiesbaden befuhr gestern Mittag die A3 bei Limburg in Richtung Frankfurt. Auf der Lahnbrücke fiel der Streife ein Krankentransportfahrzeug mit österreichischer Zulassung auf, welches sich mittels Blaulicht und Martinshorn und dichtem Auffahren Platz auf der linken Fahrspur verschaffte. ...weiterlesen "POL-WI: Illegal mit Blaulicht und Sirene auf A3 unterwegs"

Esther Trost freut sich schon auf die neuen Teilnehmer/innen

Eltern- Kind- Spielkreis der katholischen Kirchengemeinde St. Georg Werschau

Der Eltern- Kind- Spielkreis der katholischen Kirchengemeinde in Werschau unter der Leitung von Esther Trost bietet nach den Sommerferien wieder neue Krabbelgruppenkurse an.
Die Kurse sind für Kinder von ca. 5 Monaten bis ca. 2 ½ Jahre.
Ab 14. August 2019 und 15. August 2019 geht’s los in der Waldstraße 10 in Werschau. Acht der einstündigen Treffen ergeben eine Kurseinheit. NOCH sind Plätze frei. Anmeldung und weitere Informationen gerne unter: 06438 / 835007 oder per Email Esther.Trost@freenet.de. (Peter Ehrlich)

Großartige Eindrücke an wunderschönen Orten

Limburg-Weilburg. In kurzen Hosen schwang sich Landrat Michael Köberle auf sein Fahrrad und unternahm mit seiner Familie eine Radtour entlang der Lahn. Begleitet wurde er dabei von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit ihm gemeinsam ein Bild vom Freizeitnutzen der Region machten. ...weiterlesen "Landrat Michael Köberle lud zu einer gemeinsamen Radtour entlang der Lahn"