Springe zum Inhalt

Am Sonntag, den 07.Juli 2019 findet das beliebte Kurkonzert mit dem Kurorchester Bad Camberg im Musikpavillon im Kurpark statt. Die Musiker unter der Leitung von Julia Treinies werden zum Lampionfest zwei Stunden lang schwungvolle Musik spielen.

Der Eintritt ist frei! © Stadt Bad Camberg

Sommertour 2019 (Tag 1): Neue Städte und Gemeinden für das Dorfentwicklungsprogramm, Naturschutz sowie WLAN-Hotspots für den ländlichen Raum sind Schwerpunkte

Am ersten Tag ihrer Sommertour verkündet Umweltministerin Priska Hinz die Aufnahme neuer Städte und Gemeinden für das Dorfentwicklungsprogramm und übergibt die ersten beiden Anerkennungsbescheide an die Kommunen Driedorf und Münzenberg. Außerdem besucht die Ministerin die Renaturierung des Quellsumpfes in Dreisbach und übergibt einen Förderbescheid für zehn „Digitale Dorflinden“ im Lahn-Dill-Kreis. ...weiterlesen "Neue Städte und Gemeinden für das Dorfentwicklungsprogramm, Naturschutz sowie WLAN-Hotspots für den ländlichen Raum sind Schwerpunkte"

Neues "abi>> Magazin" beschäftigt sich mit Testverfahren zur Studien- und Berufswahl . Ausgabe kostenlos im Internet erhältlich

Fünf einfache Fragen beantworten und danach wissen, welchen Beruf man ergreifen soll? Das klingt gut, aber aussagekräftige Tests zur Studien- und Berufsorientierung erfordern deutlich mehr Mitwirkung. Welche seriösen Testverfahren es gibt und in welchem Stadium der Berufsorientierung der jeweilige Test am besten unterstützen kann, ist ausführliches Schwerpunktthema des neuen "abi>> Magazins". Darauf hat jetzt die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar hingewiesen. Das Heft informiert ferner darüber, wie der Studienstart an einer Hochschule gelingt. Unter der Rubrik "Arbeitsmarkt" werden die Karrierechancen für Maschinenbauingenieure vorgestellt. Zudem erfahren die Leser, was ein Wirtschaftsprüfer macht. Die neue Ausgabe gibt es unter www.abi.de/bezugsmoeglichkeiten.htm kostenlos im Internet. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar

Am Montag den 24.06 fand im Vereinsheim der Blauen Funker die Ausschüttung der Max Stillger Stiftung statt. Hierbei wurden insgesamt 30.000 € an verschiedene Vereine aus der Region Limburg gespendet. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch den Vorsitzenden und Gründer Markus „Max“ Stillger wurden die Ehrengäste begrüßt. Zu diesen zählten unter anderem Landrat Michael Köberle, der Bürgermeister der Gemeinde Brechen Frank Groos und der Landrat a.D. Manfred Michel. ...weiterlesen "Ausschüttung der Markus Stillger Stiftung"

Rote Farbe fällt auf, das gilt auch für rote Farbe auf der Straße. Rote Farbe gibt es nun reichlich in der Grabenstraße in Limburg beziehungsweise auf Straßen, die auf die Grabenstraße münden. Durch sie sind besondere Aufstellflächen für Radfahrerinnen und Radfahrer vor Ampeln gekennzeichnet. Und damit auch klar wird, dass sie den Radlern vorbehalten sind, gibt es auch noch das Symbol der Radfahrer/innen auf den farblich gestalteten Flächen. ...weiterlesen "LM: Rote Flächen für die Radler"

Vorabmaßnahme unterhalb des Bauwerkes

Vollsperrung der B 49 bei Wetzlar von Samstagabend, 6. Juli, bis Montagmorgen, 8. Juli
Die Vorbereitungen für die diesjährigen Bauarbeiten an der Taubensteinbrücke der Bundesstraße 49 in Wetzlar (auf Höhe des Forums Wetzlar) im Bereich unterhalb der Brücke sind abgeschlossen. ...weiterlesen "B 49, Verstärkung der Taubensteinbrücke Wetzlar"

1. Dieseldiebstahl in Waldernbach - 300 Liter
Diesel abgezapft Mengerskirchen, OT Waldernbach, Reinhold-Beck-Straße 28.06. bis 01.07.2019 (vo)Dieseldiebe haben am vorangegangenen Wochenende 300 Liter Diesel aus den Tanks von insgesamt drei Lkws einer Firma für Baustoffe in Waldernbach abgezapft. ...weiterlesen "Oberbrechen: Auf dem Zebrastreifen angefahren – Fußgänger leicht verletzt, Dieseldiebstahl, 21-Jähriger aus Elz zusammengeschlagen, Brennender Lkw auf der A 3 verursacht langen Stau – Autofahrer brauchen viel Geduld"

Anhaltend hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

Für die nächsten Tage besteht nach aktuellen Prognosedaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in weiten Teilen Hessens mittlere bis hohe Waldbrandgefahr. Ergiebige Niederschläge sind vorerst nicht in Sicht, die Gefahrensituation bleibt angespannt. Das Hessische Umweltministerium hat daher ab heute die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. ...weiterlesen "WALDBRANDGEFAHR: Umweltministerium ruft Alarmstufe A aus"