Springe zum Inhalt

2.583 Trinkbecher für Wiesbadens Erstklässler von der ELW – Müllvermeidung

Die ELW schenken 122 Schulklassen an 32 Wiesbadener Schulen insgesamt 2.583 Trinkbecher, um Abfall zu vermeiden.

Die Becher gehören in Wiesbaden seit Jahren zum ersten Schultag wie die Aufregung, der poppige Ranzen und die prallgefüllte Schultüte. „Die Trinkbecher helfen, Abfall zu vermeiden“, sagt Bürgermeister Dr. Oliver Franz. „Die Eltern organisieren gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern, dass es zum Beispiel Mineralwasserkästen im Klassenzimmer gibt, anstatt ihren Kindern Einweggetränkepäckchen mitzugeben.“

Rechnet man hoch, was zusammen käme, wenn die neuen Wiesbadener Schülerinnen und Schüler während ihrer vierjährigen Grundschulzeit die Moffel-Poffel-Becher nicht nutzen würden, entstünde ein Berg aus rund drei Millionen Getränkepäckchen. Abfall, der sich vermeiden lässt! Die ELW-Trinkbecher-Aktion gibt es seit 2002 und soll auch in den kommenden Jahren durchgeführt werden. © Wiesbaden