Springe zum Inhalt

1971-2021 – 50 Jahre Wettkampfgruppe der Feuerwehr Werschau

Die damalige Wettkampfgruppe beim Kreisleistungswettkampf im Jahr 1973. Foto: Alois Hofer

Die Wettkampfgruppe der Werschauer Feuerwehr würde in diesem Jahr eigentlich ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Doch auch 2021 ist immer noch alles anders. Normalerweise treffen sich die Wettkämpfer ab Ostermontag jeden Sonntag zum gemeinsamen üben am Gerätehaus, um in der Regel Ende Mai in Villmar bei den Kreisleistungsübungen an den Start zu gehen.
Seit Beginn der COVID-19 Pandemie im März 2020 ist aber wie überall, auch bei der Feuerwehr leider alles anders. Die Wettkämpfe fallen aus, der Übungsbetrieb wurde zum Großteil in Onlineschulungen abgehalten, die Fahrzeugbesatzungen im Einsatzfall wurden minimiert und Versammlungen sowie Veranstaltungen abgesagt.
Eine Kameradschaftspflege wie man sie vor der Pandemie kannte, war plötzlich nicht mehr möglich, ersetzt doch das donnerstägliche Onlinetreffen ein persönliches zusammenkommen zu Übungen oder Gesprächen im Schulungsraum der Feuerwehr nicht.
Seit 17.10.1971 stellt die Werschauer Feuerwehr fast jährlich mindestens eine Mannschaft, die sich bei den Leistungsübungen mit anderen Feuerwehren misst. Die Leidenschaft an den Feuerwehrleistungsübungen erstreckte sich hier in manchen Familien sogar über mehrere Generationen.
In den letzten fünfzig Jahren waren diese Mannschaften immer sehr erfolgreich und erreichten gute Platzierungen auf 47 Kreis-, 29 Bezirks- und 16 Landesentscheiden aber auch bei zahlreichen Pokalwettkämpfen nahmen die Gruppen teil. Die beiden Werschauer Gruppen gingen bisher insgesamt 120-mal an den Start und wurden hierbei meistens von einem eigenen Fanclub begleitet. Auch waren in den vergangenen Jahren immer wieder Mitglieder der Feuerwehr Niederbrechen in die Werschauer Wettkampfgruppe integriert.
In den vergangenen 50. Jahren erreichte die Wettkampfgruppe 22-mal den ersten Platz auf Kreiseben (zuletzt 2019) sowie 5-mal den ersten Platz auf Bezirkseben (zuletzt 2015). Auf Landesebene war bisher ein fünfter Platz im Jahr 1993 die beste Platzierung der Werschauer. Diese guten Ergebnisse waren meistens mit unvergessenen Siegesfeiern der Wettkämpfer und Schlachtenbummler mit der ein oder anderen Wassertaufe im Wörsbach verbunden. Zu den Schlachtenbummlern zählte auch immer der amtierende Bürgermeister der Gemeinde Brechen.
Die Wettkampfgruppe der Werschauer Feuerwehr nahm am 29.08.1981 erstmals am Landeswettkampf teil und wurde bei 9 teilnehmenden Mannschaften mit 869 Punkten 7. Landessieger in Fulda.
Für die Teilnahme an den Feuerwehrleistungsübungen können die Teilnehmer die Leistungsabzeichen in Eisern, Bronze, Silber, Gold, Gold 5 und Gold 10 durch einen Zusatzfragebogen erreichen.
Aber nicht nur als Teilnehmer bei den Leistungsübungen im eigenen Landkreis, sondern auch als Schiedsrichter in anderen Landkreisen, sind die Werschauer Wehrmänner schon viele Jahre aktiv beteiligt.
Die meisten Teilnahmen an Feuerwehrleistungsübungen haben bisher die Kameradinnen und Kameraden Markus Schütz (65-mal), Karl-Heinz Losert (54-mal), Angelika Viehmann (48-mal), Werner Kaufmann (41-mal), Florian Huston und Patrick Druck (beide 37-mal) absolviert.
Im Jahr 1987 erhielten die damaligen Wettkämpfer eine Medaille der Gemeinde für ihre guten Leistungen. Außerdem wurde der Wettkampfgruppe im Jahr 2013 in Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen und besonderen Verdienste sowie für besondere sportliche Leistungen die Ehrenurkunde der Gemeinde Brechen durch den Bürgermeister verliehen.
Das Jubiläum selbst kann in der aktuellen Zeit leider nicht gefeiert werden, wird aber wenn es die Lage zulässt, zu einem späteren Zeitpunkt im kleinen Rahmen nachgeholt.
Die Wettkämpfer hoffen alle sehr, dass sie im nächsten Jahr wieder in gewohnter Art und Weise an den Leistungswettkämpfen teilnehmen können, sofern es der weitere Pandemieverlauf zulässt. © Marcel Auth / Feuerwehr Werschau

Grillen zum 40-jährigen Bestehen im Jahr 2011 der Werschauer Wettkampfgruppe mit den damaligen aktiven Wettkämpfern
sowie Wettkämpfern der letzten 40 Jahre. Foto: Holger Asmussen
Die beiden Werschauer Wettkampfgruppen nach ihren letzten Kreisleistungsübungen in Villmar im Jahr 2019. Foto: Hannah Viehmann