Springe zum Inhalt

14-Jähriger von drei Jugendlichen angegangen, Dreiste Schmuckdiebe machen Beute, 22-Jähriger geschlagen, E/D Vereinsheim, Pkw prallt gegen Baum – Insassen schwer verletzt

- 1. 14-Jähriger von drei Jugendlichen angegangen, Weilburg,
Frankfurter Straße, 25.02.2020, 17.55 Uhr,

(pl)Ein 14-jähriger Junge wurde am Dienstagnachmittag in der Frankfurter Straße in Weilburg von drei Jugendlichen angegangen. Der 14-Jährige spielte gegen 17.55 Uhr gemeinsam mit einem 12-jährigen Mädchen auf dem Parkplatz vor einem Haus in der Frankfurter Straße Fußball. Als dann die Jugendlichen vorbeikamen, fingen diese an, den Geschädigten zu beleidigen. Einer der Jugendlichen soll währenddessen eine Pistole in der Hand gehalten, diese aber nicht auf den 14-Jährigen gerichtet haben. Der Geschädigte und die 12-Jährige entfernten sich daraufhin schnell vom Geschehen und gingen ins Haus, von wo dann die Polizei verständigt wurde. Das Trio, welches noch gegen die Haustür schlug und trat, konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Einer der Täter soll ca. 16 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, dünn und komplett schwarz gekleidet gewesen sein. Derjenige, welcher die Pistole in der Hand gehalten habe, soll 16- 17 Jahre alt, ca. 1,70- 1,75 Meter groß sowie trainiert gewesen sein und einen grauen Jogginganzug sowie eine schwarze Stoffmaske getragen haben. Der Dritte im Bunde sei etwa 1,75 Meter groß sowie dünn gewesen und habe eine graue Jeans und schwarze Schuhe getragen. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Dreiste Schmuckdiebe machen Beute, Limburg, Grabenstraße, 25.02.2020, gg. 15.30 Uhr

(ho)Am Dienstagnachmittag haben zwei unbekannte Diebe in einem Juweliergeschäft Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Einer der Täter lenkte den Verkäufer vor dem Geschäft an der Schaufensterscheibe geschickt ab, während der andere den Moment ausnutzte, den Laden unerkannt betrat und mehrere Schmuckstücke an sich nahm. Mit der Beute flüchtete das Duo vom Tatort. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wertet derzeit Bildaufnahmen der Täter aus.

3. 22-Jähriger geschlagen, Limburg, Dr.- Wolff-Straße, 26.02.2020, gg. 19.05
Uhr

(ho)Ein 22-jähriger Mann ist gestern Abend in Limburg bei einem Angriff von einem Unbekannten verletzt worden. Der Geschädigte befand sich in einem Einkaufszentrum in der Dr.-Wolff-Straße, als er aus bisher unbekannter Ursache von dem Schläger ins Gesicht geboxt wurde. Dabei erlitt der 22-Jährige Verletzungen an der Nase. Der flüchtige Täter wurde als ca.25 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß, mit schwarzen Haaren, heller Hautfarbe und bekleidet mit einer schwarzen Jacke beschrieben. Hinweise zum Ablauf der Tat oder zu dem flüchtigen Schläger nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

4. Einbruch in Vereinsheim, Erbach, Freiherr-vom-Stein-Straße, Nacht zum
26.02.2020

(ho)In der Nacht zum Mittwoch haben Einbrecher aus einem Vereinsheim in Erbach zwei Aufsitzrasenmäher und einen Anhänger gestohlen. Der Schaden beträgt mindestens 4.000 Euro. Die Täter brachen das Zugangstor zum Grundstück auf und drangen anschließend in die Hütte des Vereins ein. Dort stahlen sie die Gegenstände und verschwanden unerkannt. An dem Anhänger war zuletzt das amtliche Kennzeichen LM-KC 128 angebracht. Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib der Gegenstände nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431)
9140-0 entgegen.

5. Pkw prallt gegen Baum - Insassen schwer verletzt, Landesstraße 3020,
zwischen Weilburg und Wirbelau, 26.02.2020, gg. 16.20 Uhr

(ho)Zwei Männer im Alter von 30 und 39-Jahren sind gestern Nachmittag auf der Landesstraße 3020 bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 39-jährige Fahrer war mit seinem Mercedes Vito von Weilburg in Richtung Wirbelau unterwegs, als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam, dort in den Graben rutschte und schließlich frontal gegen einen Baum krachte. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden aufgrund ihrer schweren Verletzungen in Krankenhäuser transportiert. Da bei dem Fahrer der Verdacht der Alkoholisierung bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Sachschaden an dem total beschädigten Unfallwagen beträgt mindestens 4.000 Euro. Die Landesstraße 3020 musste aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis ca. 17.00 Uhr voll gesperrt werden.

6. Unfallverursacher flüchtet, Limburg, Oraniensteiner Weg, 26.02.2020,
zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall im Oraniensteiner Weg ist gestern Abend an einer Haltestelle ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Der Verursacher/die Verursacherin flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Im Zeitraum zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr prallte, vermutlich beim Ein - oder Ausparken, ein unbekanntes Fahrzeug gegen die Sitzbank und den Mülleimer der Haltestelle. Hinweisgeber, die Angaben zum Ablauf des Unfalles oder zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können werden gebeten, sich bei der Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden