Springe zum Inhalt

100 aktive Fälle · Inzidenz 40 · Brechen -0-

623

bestätigte Fälle
gestern: 615(+8)

515

genesen
 gestern: 509(+6)

8

neue Fälle
 gestern: 11 (-3)

100

aktive Fälle
 gestern: 98(+2)

3

Corona-Patienten
in Normalpflegebetten
gestern 3 (+/-0)

1

Corona-Patienten
in Intensivbetten
gestern: 1 (+/-0)

8

Verstorbene
 gestern: 8 (+/-0)

40,0*

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 42,4 (-2,4)

Aktuelle Informationen des Landkreises

Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

 

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 21. Oktober 2020, 12 Uhr, 100 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (21), Hadamar (12), Bad Camberg (12), Hünfelden (10), Weilburg (7), Waldbrunn (7), Beselich (5), Elz (5), Löhnberg (5), Runkel (4), Villmar (3), Weilmünster (2), Dornburg (2), Mengerskirchen (2), Merenberg (2) und Selters (1). Insgesamt gab es bislang 623 bestätigte Fälle (+ 8 zum Vortag), 515 Personen sind inzwischen genesen (+ 6 zum Vortag). 642 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Acht Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell vier Corona-Infizierte, drei Personen im Normalpflegebett und eine im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 40,0.

Das Gesundheitsamt des Landkreises bittet dringend alle Personen, die sich in Gebieten innerhalb der Bundesrepublik mit einer hohen Inzidenz von 50 und mehr aufgehalten haben (insbesondere im Raum Berchtesgaden), sich nach ihrer Rückkehr in den Landkreis Limburg-Weilburg beim Bürgertelefon Corona der Kreisverwaltung unter 06431 – 296-9666 zu melden und von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen.

© Landkreis Limburg-Weilburg