Springe zum Inhalt

1.400.000 € Brandschaden nach Schleifarbeiten-31 PKW beschädigt und 20 Personen betroffen

Funkenflug
bei Gleisarbeiten verursachen Brand mit hohem Sachschaden
Schleifarbeiten auf den Bahngleisen führten am Freitagabend gegen 23.20 Uhrzu
einem starken Funkenflug, der zunächst eine Brombeerhecke in Höhe der
Wiesbadener Landstraße 18 in Brandsetzte. Von dieser griffen die Flammen
schnell auf ein Firmengelände mit unmittelbar dahinter abgestellten hochwertigen
Neufahrzeugen über. Dabei wurden 31 PKW durch das Feuer stark beschädigt. Mehr
als 20 Personen wurden vorsorglich vor Ort durch den Rettungsdienst auf
Rauchgasvergiftung untersucht, eine Person wurde zur weiteren Diagnose in ein
Krankenhaus verbracht. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Wiesbadener
Landstraße von 00.00 Uhr bis 01.50 Uhrfür den Verkehr gesperrt. Der durch den
Brand entstandene Sachschaden wird auf 1.400.000 Euro geschätzt.

(C) Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden